Einstimmen auf den 1. Advent

Turmbläser in der Siegener Innenstadt

Sie sorgten für die Musik von der Nikolaikirche aus: Thomas Rosenthal, Marina Klektau, Larena Müller und Daniel Herrmann (v.l.).

Sie sorgten für die Musik von der Nikolaikirche aus: Thomas Rosenthal, Marina Klektau, Larena Müller und Daniel Herrmann (v.l.).

kay Siegen. Einen Weihnachtsmarkt gibt es in diesem Jahr coronabedingt zwar nicht, aber gänzlich muss nicht auf vorweihnachtliche Stimmung verzichtet werden. Die Weihnachtsdekoration in der Siegener Innenstadt ist angebracht, viele Lichterketten erhellen die Straßen und Gassen. Allein die sonst üblichen Marktbuden auf dem Platz des Unteren Schlosses, dem Kornmarkt und neben der Nikolaikirche fehlen. Trotz allem: Das Blechbläserensemble „pian e forte“ ließ am Vorabend des ersten Advent hoch vom Turm der Nikolaikirche weihnachtliche Klänge erschallen. Spielen die Musiker seit etwa 30 Jahren immer mit zehn bis zwölf Personen, so waren es in diesem Jahr nur vier, um die pandemiebedingten Regeln einhalten zu können. Zur Begeisterung auf dem Kornmarkt stehender und nach oben zu den Musikern blickender Zuhörer spielten Larena Müller und Daniel Herrmann ihre Posaunen, Marina Klektau und Thomas Rosenthal steuerten die Trompetenstimmen hinzu.

Mehr aus Siegen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken