Eiserfeld und Löhrtor:

Hallenbäder öffnen

Nach Weidenau öffnen auch die städtischen Hallenbäder Eiserfeld und Löhrtor ihre Pforten.

Nach Weidenau öffnen auch die städtischen Hallenbäder Eiserfeld und Löhrtor ihre Pforten.

sz Siegen. Nach dem Hallenbad Weidenau nehmen ab Dienstag, 15. September, auch das Hallenbad in Eiserfeld und das Löhrtor-Hallenbad in der Innenstadt wieder ihren öffentlichen Betrieb auf. Der Besuch ist ohne Vorab-Buchung möglich. Innerhalb der Bäder sind die üblichen Hygienevorschriften zu berücksichtigen. Die Sport- und Bäderabteilung bittet zudem um gegenseitige Rücksichtnahme. In den Mehrzweckbecken ist das Bahnenschwimmen möglich, zudem steht in allen drei Bädern eine Bahn für Aquajogger zur Verfügung. Die Lehrschwimmbecken in Eiserfeld und am Löhrtor sind ebenfalls geöffnet. Geschlossen bleiben die Sprungtürme. Darüber hinaus werden im Hallenbad Eiserfeld die Quirl- und Massagedüsen sowie der Wasserpilz nicht in Betrieb genommen. Senioren- und Damenschwimmen fallen weiterhin aus. Für den Fall der Nachverfolgung einer möglichen Corona-Infektionskette sind Badegäste vor Ort verpflichtet, ihre Kontaktdaten anzugeben. Um Wartezeiten an den Kassen zu vermeiden, sollten sie nach Möglichkeit einen Zettel mit Namen, Vornamen, Anschrift, E-Mail und Telefonnummer mitbringen. Die Stadt Siegen stellt dafür einen Vordruck auf der Homepage www.siegen.de zur Verfügung.

Mehr aus Siegen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken