Flucht dauert nicht lange

Polizeibekannter Attendorner in Siegen gefasst

Am Siegener Bahnhof klickten am Dienstagvormittag die Handschellen.

Am Siegener Bahnhof klickten am Dienstagvormittag die Handschellen.

sz Siegen. Am Dienstagvormittag beobachtete eine Streife der Bundespolizei am Bahnhof Siegen einen Mann beim Konsumieren von Betäubungsmitteln. Nach kurzer Flucht nahmen die Beamten den Mann fest und führten ihn der Strafvollstreckung zu. Gegen 10.45 Uhr wollten Bundespolizisten einen 30-jährigen Mann kontrollieren, da er augenscheinlich im Begriff war Drogen zu nehmen. Als der Mann die Beamten erkannte, ergriff er kurzerhand die Flucht. In vollem Lauf sprang er hierbei mit seinem Gesäß auf die Motorhaube eines parkenden Autos und beschädigte diese dabei. Kurz darauf stellten die Beamten den Flüchtigen und führten ihn mit Handfesseln zu den Diensträumen der Bundespolizei. Eine Überprüfung seiner Daten zeigte, warum er so plötzlich verschwinden wollte: Die Staatsanwaltschaft Siegen fahndete wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz nach dem polizeibekannten Attendorner. Um den offenen Haftbefehl durchzusetzen, nahmen die Beamten den Mann fest und brachten ihn zur Justizvollzugsanstalt. Weiterhin fertigten sie eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung.

Mehr aus Siegen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken