Freizeitsport, Hundeschulen und Gartenmärkte profitieren

NRW lockert Corona-Beschränkungen

Hundeschulen dürfen auch ab Montag wieder öffnen. Allerdings dürfen sie nur unter Beachtung von Abstandsregeln wieder einzelne Veranstaltungen im Freien anbieten.

Hundeschulen dürfen auch ab Montag wieder öffnen. Allerdings dürfen sie nur unter Beachtung von Abstandsregeln wieder einzelne Veranstaltungen im Freien anbieten.

sz Siegen. Nachdem das Land Nordrhein-Westfalen grünes Licht für Grundschulen, Abschlussklassen und Förderschulen, tageweise in einem Wechselmodell in den Präsenzunterricht zurückzukehren, gegeben hat und auch die Kitas wieder in eine Art Vollbetrieb umschalten dürfen, gibt es seinen Bürgern nun noch mehr Freiheiten. So ist den Bürgern beispielsweise auch gestattet, wieder Sport in der freien Natur auszuüben oder Saatgut in den Gartenmärkten zu kaufen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die wichtigsten Neuerungen im Überblick: Schulen und Kitas: Grundschulen, Abschlussklassen und Förderschulen sollen ab Montag tageweise in einem Wechselmodell in den Präsenzunterricht zurückkehren. Dabei ist jedoch zu beachten, dass auf dem ganzen Schulgelände die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske gilt. Wenn eine medizinische Maske nicht passt, dann können Schüler bis zur Klasse 8 auch eine Alltagsmaske tragen. Die Kitas starten ab Montag in einen eingeschränkten Regelbetrieb. Alle Kinder dürfen zwar kommen, aber für weniger Stunden.

Musikschulen: Die Musikschulen dürfen wieder Einzelunterricht für Kinder bis zum Grundschulalter erteilen.  

Freizeitsport: Bei maximal zwei Personen sind ab Montag auch wieder Aktivitäten auf Sportanlagen im Freien erlaubt. So ist beispielsweise Tennis wieder erlaubt. Wenn nur Personen aus einem Hausstand gemeinsam aktiv sind, dürfen auch mehr als zwei Menschen gemeinsam Sport treiben. Schwimmbäder und Sporthallen bleiben weiter geschlossen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Gartenmärkte: Bau- und Gartenmärkte dürfen wieder Gemüsepflanzen und Saatgut (etwa Samen, Zwiebeln, Pflanzkartoffeln) und das nötige Zubehör verkaufen. Das andere Sortiment dürfen die Märkte den Kunden aber nicht anbieten. Bislang war lediglich der Verkauf von Schnittblumen und verderblichen Topfpflanzen erlaubt.

Hundeschulen: Hundeschulen dürfen auch ab Montag wieder öffnen. Allerdings dürfen sie nur unter Beachtung von Abstandsregeln wieder einzelne Veranstaltungen im Freien anbieten. Diese Regelung gilt insgesamt für Bildungsangebote im Freien.

Friseure und Fußpflege: Nachdem bereits klar war, dass die Friseure am 1. März wieder öffnen dürfen, können auch die Fußpflegedienstleister ab kommenden Monat ihre Arbeit wieder aufnehmen. Kosmetik-, Nagel- und Tattoostudios bleiben hingegen weiter geschlossen.

Die verlängerte Corona-Schutzverordnung mit diesen Neuerungen gilt zunächst bis zum 7. März.

Mehr aus Siegen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken