Gastronomen können aufatmen

Bis Mitte August keine Inzidenzstufe 3

juka Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Selbst wenn die Inzidenzwerte in Nordrhein-Westfalen weiter steigen sollten, müssen sich die Kreise und kreisfreien Städte keine Sorgen mehr machen, in Inzidenzstufe 3 (über 50) eingestuft zu werden. Zumindest bis zum 19. August. So lange setzt die Landesregierung diese Stufe außer Kraft, begründet wird dies in der ab heute geltenden Corona-Schutzverordnung mit der geringen Zahl der schweren Krankheitsverläufe und Krankenhauseinweisungen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sollte es aber zu erheblichen lokalen Infektionsgeschehen kommen, können die betroffenen Kreise mit dem Ministerium mögliche zusätzliche Einschränkungen abstimmen.

Keine Schließung der Innengastronomie

Durch das vorläufige Aussetzen der Inzidenzstufe 3 dürfen insbesondere Gastronomen aufatmen, denn die erneute Schließung der Innengastronomie ist so, bis mindestens Mitte August, nicht zu befürchten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ebenso bleiben private Veranstaltungen erlaubt, die in Inzidenzstufe 3 wieder verboten werden würden. Auch Saunen und Schwimmbäder dürfen so in jedem Fall geöffnet bleiben, auch wenn sich ein Kreis längere Zeit bei einer Inzidenz von über 50 bewegt.

Mehr aus Siegen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Top Themen

Universität
 
 

Letzte Meldungen