Herausfordernde Akustik

Politik tagt im neuen Uni-Hörsaal

Im Hörsaal am Campus Unteres Schloss ist viel Platz für Politik.

Im Hörsaal am Campus Unteres Schloss ist viel Platz für Politik.

js Siegen. Es hat sich etwas angestaut in der Kommunalpolitik – auch, wenn der Lockdown längst nicht vom Tisch ist, müssen Entscheidungen und Beschlüsse her, die Gremien müssen tagen. Die Ausschüsse des Kreistags Siegen-Wittgenstein betreten daher Neuland: In dieser und in der kommenden Woche beraten sie im niegelnagelneuen Hörsaal der Uni am Campus Unteres Schloss, der weite Corona-Sicherheitsabstände zwischen Mitgliedern, Verwaltung und Zuhörern ermöglicht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Schwierige Akustik

Der Jugendhilfeausschuss machte am Dienstag den Anfang im bisher so gut wie ungenutzten Raum mit der Kennung „US-C 116“. Einzig der Verwaltungsrat der Sparkasse Siegen hatte hier zuvor zusammengesessen. Dass es nicht ganz rund lief mit der Politik im Auditorium, mag also noch entschuldbar sein: Zumindest akustisch war die Sitzung mehr als herausfordernd – selbst wenn die Mikrofone mal kein Eigenleben führten. Der Raum ist eben in erster Linie Hör- und nicht Debattiersaal.

Mehr aus Siegen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Top Themen

Universität
 
 

Letzte Meldungen