In Siegen-Wittgenstein gehen die Zahlen leicht zurück

Anstieg und Fall bei Inzidenzwerten

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Rückgang bei den Zahlen in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Altenkirchen sowie Anstieg im Kreis Olpe - so lassen sich die Sieben-Tage-Inzidenzwerte für die heimische Region am Sonntag zusammenfassen. Im Kreis Siegen-Wittgenstein, dem 25 positive Testergebnisse vom Robert-Koch-Instituts (RKI) übermittelt wurden, liegt der Wert, der bekanntlich die Corona-Infektionen der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner angibt, jetzt (0 Uhr) laut Angaben des RKI bei 107,6. Tags zuvor lag der Wert noch bei 110,5.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im Kreis Olpe (28 positive Testergebnisse) erhöht sich die Inzidenz von 68,7 auf jetzt 74,4. Und für den Kreis Altenkirchen (fünf positive Testergebnisse) hatte das Landesuntersuchungsamt am Samstagnachmittag einen Wert von 112,6 übermittelt. Das entspricht einem deutlichen Rückgang im Vergleich zum Vortag (139,0).

Sieben-Tage-Inzidenz liegt bundesweit bei 79,1

Die deutschen Gesundheitsämter meldeten dem RKI binnen eines Tages 10.790 weitere nachgewiesene Infektionen mit dem Coronavirus. Außerdem wurden 70 neue Todesfälle innerhalb von 24 Stunden verzeichnet. Seit Beginn der Pandemie zählt das RKI 2.569.245 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 in Deutschland. Die Gesamtzahl der Menschen, die in Zusammenhang mit dem Virus gestorben sind, stieg RKI-Angaben zufolge auf 73.371. Bundesweit liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 79,1.

Mehr aus Siegen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken