Insgesamt 20 Mitarbeiter betroffen

Fünf weitere Corona-Fälle im Kreisklinikum

Am Dienstag sind im Kreisklinikum noch weitere Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Am Dienstag sind im Kreisklinikum noch weitere Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden.

juka Weidenau. Nach dem am Montag bekannt gewordenen Corona-Ausbruch auf der Neurologie im Kreisklinikum Siegen sind fünf weitere Mitarbeiter des Krankenhauses positiv getestet worden. Insgesamt sind nun 28 Personen infiziert, davon 20 aus der Belegschaft. Von den acht infizierten Patienten konnten zwei aber bereits wieder aus der Klink entlassen werden. Das erklärte Pressesprecherin Lara Stockschläder gegenüber der SZ.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In Weidenau geht man allerdings davon aus, dass nicht mehr viele weitere Personen dazukommen werden. „Wir haben schon gut durchgetestet“, berichtet Stockschläder. Auf die am Dienstag begonnenen Impfungen habe der Ausbruch indes keine Auswirkungen, betont das Krankenhaus.

Seit Dienstag werden in Weidenau rund 400 Mitarbeiter, die unmittelbar für die Versorgung und Betreuung von Corona-Patienten zuständig sind, gegen das Coronavirus geimpft. Noch in dieser Woche sollen alle Betroffenen eine Impfung bekommen. Danach folgen die restlichen 600 Mitarbeiter des Krankenhauses, die sich für die Schutzimpfung angemeldet haben.

Mehr aus Siegen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken