Kontrollen der Polizei

Porsche rast mit 150 "Sachen" über die HTS

Am Wochenende führte die Polizei Geschwindigkeitskontrollen durch. Von fast 7400 gemessenen Fahrzeugen waren 768 zu schnell unterwegs.

Am Wochenende führte die Polizei Geschwindigkeitskontrollen durch. Von fast 7400 gemessenen Fahrzeugen waren 768 zu schnell unterwegs.

sz Siegen/Bad Berleburg. Die Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein führte von Freitag bis Sonntag an fünf verschiedenen Örtlichkeiten Geschwindigkeitskontrollen durch. Von fast 7400 gemessenen Fahrzeugen waren 768 zu schnell unterwegs. Laut Polizeimitteilung lagen 652 Verstöße im Bereich eines Verwarnungsgeldes, die restlichen 116 Verstöße zogen Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten nach sich. Insgesamt 18 Fahrzeuge waren derart zu schnell, dass sich die Fahrerinnen bzw. Fahrer auf Fahrverbote einstellen müssen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Porsche rast mit 150 km/h über die HTS

„Spitzenreiter“ war ein Porsche, der am Samstag auf der HTS mit 150 km/h statt erlaubter 80 km/h in Richtung Siegen unterwegs war. Der Regelsatz des Bußgeldkatalogs sieht hierfür zwei Punkte, zwei Monate Fahrverbot sowie 440 Euro Strafe vor. Aber auch innerhalb der geschlossenen Ortschaft wurde aufs Gaspedal gedrückt. Am Sonntag wurde in Schameder auf der Bundesstraße B 62 ein BMW mit 104 km/h gemessen. Dies bedeutet eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 54 km/h. Der Fahrer bekam zwei Punkte, zwei Monate Fahrverbot sowie 280 Euro Strafe aufgebrummt.

Mehr aus Siegen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Top Themen

Universität
 
 

Letzte Meldungen