Kreisklinikum Siegen

Virus-Mutante in 17 Proben nachgewiesen

Im Januar hatten sich im Kreisklinikum Siegen mehrere Mitarbeiter und Patienten auf einer Station mit dem Coronavirus angesteckt. Dabei handelte es sich um eine  Virus-Mutation.

Im Januar hatten sich im Kreisklinikum Siegen mehrere Mitarbeiter und Patienten auf einer Station mit dem Coronavirus angesteckt. Dabei handelte es sich um eine Virus-Mutation.

ap Weidenau. Nachdem sich im Januar im Kreisklinikum Siegen mehrere Mitarbeiter und Patienten auf einer Station mit dem Coronavirus angesteckt hatten, liegen nun die Sequenzierungsergebnisse von einem Großteil der Proben der damals betroffenen Personen vor. „Wir haben direkt an die Möglichkeit einer Virus-Variante gedacht. In dieser Woche wurde unser Verdacht dann von dem zuständigen Labor bestätigt“, erklärt Gitte Henrich, Leiterin der Hygieneabteilung. Die Ergebnisse zeigen, dass es sich bei 17 untersuchten Proben um eine Mutation des Coronavirus der Variante B.1.258 handelt. Diese Virus-Variante ist in Deutschland bisher rund 200 Mal nachgewiesen worden. „Diese Mutante ist keine der sogenannten Variants of Concern (VOC), die aktuell möglicherweise das Infektionsgeschehen in einigen Ländern hochhalten“, gibt Oberarzt Paul Fiedler vom Kreisklinikum Entwarnung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Prognose: Zahl der Varianten nimmt zu

Generell könnten Mutanten aber einen Überlebensvorteil gegenüber dem „normalen“ Coronavirus haben. Deshalb prognostiziert Fiedler, dass die Zahl der Virus-Varianten künftig „mit hoher Wahrscheinlichkeit“ zunehmen wird. „Das kennen wir von den ,normalen’ Corona-Erkältungsviren.“ Von einem „Durchschlagen“ der Mutationen könne man in Deutschland jedoch aus seiner Sicht aktuell (noch) nicht sprechen. Eine Prognose, inwieweit sich die Inzidenz in Siegen-Wittgenstein in den kommenden Wochen verändern werden wird, sei jedenfalls extrem schwierig, sagt der Mediziner. Deshalb müsse dieser Wert weiterhin genau beobachtet werden.

Mehr aus Siegen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken