Lockerungen im Lockdown

Shoppen endlich wieder möglich

Nach dem wochenlangen Lockdown gibt es seit Montag wieder erste Öffnungsschritte.

Nach dem wochenlangen Lockdown gibt es seit Montag wieder erste Öffnungsschritte.

sz Siegen/Düsseldorf. Unter strengen Auflagen dürfen die Menschen in NRW  von Montag an unter strengen Auflagen wieder in Geschäften einkaufen, Zoos besuchen und Ausstellungen besichtigen. Nach wochenlangen Schließungen öffnen etwa die Einzelhändler ihre Läden. Zutritt haben aber nur  Kunden  mit Termin und auch nur für eine begrenzte Zeit. Schreibwarengeschäfte, Buchhandlungen, Blumenläden und Gartenmärkte dürfen Kunden auch ohne Termin Zutritt gewähren. Sie müssen aber wie in allen Läden eine medizinische Maske tragen. Grundsätzlich wieder erlaubt sind ab Montag sogenannte körpernahe Dienstleistungen. Wenn die Kundin oder der Kunde dabei keine medizinische Maske tragen kann - zum Beispiel bei Gesichtskosmetik - muss ein negatives Corona-Testergebnis vorhanden sein. Voraussetzung für die gelockerten Maßnahmen ist, dass die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen unter der Marke 100 liegt. Der wichtige Wochenwert stieg nach Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) zuletzt wieder leicht an und lag am Montag bei 66. In der heimischen Region liegen die Werte allerdings deutlich höher - im Kreis Siegen-Wittgenstein und im Kreis Altenkirchen liegt die Sieben-Tage-Inzidenz nur knapp unter der 100er-Marke, im Kreis Olpe bei 80,6.

Mehr aus Siegen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Top Themen

Universität
 
 

Letzte Meldungen