Motorengeheul und Bleifüße

Gibt es in Siegen eine Poser- und Rasersze­ne? Das sagen Polizei und Stadt

Geschwindigkeitskontrollen gehören zu den Instrumenten, mit denen die Polizei Raser zur Raison bringen möchte. Eine regelrechte Szene vin Bleifüßen gebe es in Siegen allerdings nicht, heißt es.

Geschwindigkeitskontrollen gehören zu den Instrumenten, mit denen die Polizei Raser zur Raison bringen möchte. Eine regelrechte Szene vin Bleifüßen gebe es in Siegen allerdings nicht, heißt es.

Lautstarkes Motorengeheul und allzu schwere Bleifüße: Auch in Siegen gibt es Probleme mit Rasern und rücksichtslosen Posern. Aber gibt es auch eine regelrechte Szene? Das sagen Stadt und Polizei dazu.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

js Siegen. In Siegen gibt es keine Raser? "Das habe ich nicht gesagt!" Dezernent Arne Fries legte Wert auf diese Klarstellung, als es jetzt im Siegener Sicherheitsausschuss um die Erkenntnisse der Polizei in Sachen Verkehrssicherheit in der Krönchenstadt ging. Als das Reizthema vor rund einem Jahr öffentlich diskutiert wurde, sei er missverständlich zitiert worden. "Ich habe lediglich gesagt, dass es hier keine Raser-Szene gibt." Raser, die gebe es natürlich. Überall. Jeder Autofahrer könne schnell zu einem werden, wenn er zu sehr aufs Gas drücke.

Insgesamt ist ein wenig Ruhe eingekehrt auf den Siegener Straßen. Das zumindest lässt sich aus der Statistik herauslesen, die Erster Polizeihauptkommissar Michael Wurmbach der Lokalpolitik vorgelegt hat. Raser und Poser habe demnach 2022 für weniger Aufsehen gesorgt als im Vorjahr. Wurmbach sprach von einem "erheblichen Rückgang" – nach einem "massiven Anstieg" im von Corona-Lockdowns ausgebremsten Jahr 2021. "Eine Raserszene", das bestätigte auch Wurmbach, "gibt es nach unserer Feststellung nicht". Was es aber durchaus gebe in Siegen, das seien Einzelne, die sich zufällig auf der Straße träfen und von Ampel zu Ampel spontane Rennen führen. "Aus polizeilicher Sicht ist das nur schwer in den Griff zu kriegen."

Raser, Tuner oder Poser: Keine hohen Zahlen an Straftaten im Kreis Siegen-Wittgenstein

Hohe Zahlen sind es nicht, die unter den Stichworten Raser, Tuner oder Poser als Straftaten in in der Polizeistatistik erfasst werden: 2021 wurden im gesamten Kreis Siegen-Wittgenstein fünf Anzeigen wegen illegaler Rennen gestellt. Hinzu kamen zwei "sonstige" Anzeigen, etwa wegen Fahrens unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss. Oftmals sei es nicht leicht, Beweiskräftiges zu ermitteln. 2022 wurden (bis Stichtag 31. Juli) zwei Anzeigen wegen illegaler Rennen und vier wegen sonstiger Delikte geschrieben. Ziel der Polizei sei es, die "Szene", die keine sei, durch schwerpunktmäßige Kontrollen, regelmäßige Steifen und viele Gespräche zu bekämpfen. Bei diesen Maßnahmen haben die Beamten im Vorjahr einen Zahn zugelegt in jüngster Zeit. 2021 hab es 206 Tempokontrollen, 44 "Schwerpunkteinsätze" und 168 Zielgruppenansprachen. Im ersten Halbjahr 2022, in dem die Probleme zurüchgegangen seien,  waren es lediglich 24 Kontrollen, 25 Einsätze und 14 Ansprachen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Als „schlimm, schlecht und traurig“ bezeichnete Arne Fries die Fälle, die den Siegener Bürgern besonders auf die Nerven gehen – wenn in der Innenstadt auf die Tube gedrückt werde. „Im Tal dröhnt es.“ Besonders in den Abend- und Nachtstunden störe dies gewaltig. „Man darf aber nicht alle in einen Topf werfen“, bittet der Dezernent um mehr Differenzierung zwischen Rasern, Tunern und Posern. „Manche wollen sich nur zeigen.“ Die meisten Tuner bewegten sich dabei im erlaubten Bereich. Er selbst sei, so gab er augenzwinkernd zu, ein Tuner. Früher habe er etwa Rückspiegel auf dem Kotflügel eines Autos montiert, und auch der Auspuff an seinem Motorrad sei ein anderer als der vom Hersteller mitgelieferte. „Was ich aber nicht in der Stadt haben möchte, sind die Poser, die ihre Autos richtig laut aufheulen lassen. Ich frage mich bis heute, was das eigentlich soll?“

Mehr aus Siegen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Top Themen

Universität
 
 

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken