Nach einer halben Stunde vergriffen

Corona-Tests beim Discounter

Wer am Nachmittag noch Selbststest in den Einkaufswagen legen wollte, ging leer aus. Die Tests im Fünferpack waren am Morgen binnen einer halben Stunde ausverkauft, wie eine kleine SZ-Umfrage bei den heimischen Niederlassungen ergab.

Wer am Nachmittag noch Selbststest in den Einkaufswagen legen wollte, ging leer aus. Die Tests im Fünferpack waren am Morgen binnen einer halben Stunde ausverkauft, wie eine kleine SZ-Umfrage bei den heimischen Niederlassungen ergab.

ch/kay Siegen/Bad Berleburg/Olpe. So geht das also mit der Beschaffung: Der Discounter "Aldi" hat am Samstag Corona-Selbststests in seine Läden zwischen Burbach, Bad Laasphe und Bilstein und damit unter die Leute gebracht. Nachdem die Drogeriekette "dm" angekündigt hat, voraussichtlich in der kommende Woche die  Antigen-Schnelltests in ihren Filialen verkaufen zu wollen und "Lidl" über sein Online-Portal aktiv ist, ist  "Aldi" der erste im Massenmarkt. Bzw. war: Die Tests im Fünferpack waren binnen einer halben Stunde ausverkauft, wie eine kleine SZ-Umfrage bei den heimischen Niederlassungen ergab. "Die waren ratz-fatz weg", so eine Marktleiterin.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Große Nachfrage

Kein Wunder: Die Packung, die an der Ladenkasse ausgehändigt wurde (nur ein Set je Kunde wegen der hohen Nachfrage), kostete 24,99 Euro, also beinahe 20 Euro weniger, als Apotheken für das gleiche Produkt im Einkauf zahlen müssen.

Großes Problem

Oder doch ein Wunder? Dieselben Apotheken wollten eigentlich gemeinsam mit Ärzten und anderen Testzentren ab Montag, 8. März, kostenlose Corona-Schnelltests anbieten. Flächendeckend, für jeden  Bürger mindestens ein Test pro Woche! Doch daraus wird erst einmal nichts. "Es ist so, dass wir nicht nächste Woche allen Bürgern dieses Angebot machen können“, sagte Laumann in der Bundespressekonferenz am Freitag in Berlin. Die Infrastruktur für die Schnelltests, die im Gegensatz zu den Selbststests von geschultem Personal vorgenommen werden, müsste für das wohlfeile Angebot  noch aufgebaut werden werden. Nicht das Material und die Verfügbarkeit sei das Problem, sondern wer es mache ... dabei stehen in der Region schon einige parat, die jederzeit loslegen könnten:

Mehr aus Siegen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken