Neueste Trends aus der Welt der Medizin

Im Zuge der Planungen fand jetzt ein erstes Treffen Interessierter statt.  Foto: vg

Im Zuge der Planungen fand jetzt ein erstes Treffen Interessierter statt. Foto: vg

vg Siegen. Die Vorländer Mediengruppe plant in enger Zusammenarbeit mit heimischen Krankenhäusern und behandelnden Ärzten ein neues Heft, das unter dem Titel „Gesundheitskompass Südwestfalen“ neueste Trends und Themen aus der Welt der Medizin und Gesundheitsvorsorge dem Leser näherbringen will. Dazu fand jetzt im Verlagshaus in Siegen ein erstes Vorgespräch mit Vertretern von Kliniken und Arztpraxen statt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Da sich die neue Veröffentlichung an dem bereits sehr erfolgreichen Magazin „Gesundheitskompass Mittelhessen“ orientieren wird, war auch dessen Herausgeber, Hans-Jürgen Irmer, gemeinsam mit seiner Ehefrau Angela eingeladen, die in ihren Schilderungen wichtige Impulse gaben und detaillierte Fragen beantworteten. „Unser Ziel war es von Anfang an, mit dem ,Gesundheitskompass Mittelhessen’ viele Ärzte aus der Region zu finden, die bei den Menschen bekannt sind und für Seriosität stehen“, sagte Hans-Jürgen Irmer. „Zugleich aber sollte unser Heft aus Texten aus der Welt der Medizin bestehen, die auch für jeden Leser leicht zu verstehen sind.“ Die inhaltliche Vielfalt der Artikel und die verständliche Lesbarkeit würden für den Erfolg und die Attraktivität der Veröffentlichung sprechen.

„Mittlerweile haben wir eine Auflage von 165 000 Exemplaren, was rund eine halbe Millionen Leser bedeutet“, machte Hans-Jürgen Irmer deutlich. Über Themen wie beispielsweise „Gesunde Ernährung“, „Narkose“, „Schwindel“, bestimmte Krankheitsbilder und Therapie-Ansätze informiert das Heft; es gibt zudem Wissenswertes und Aktuelles aus heimischen Pflegeeinrichtungen und es lässt versierte Experten aus der Medizin zu Wort kommen.

„Auch unser neues Heft, der Gesundheitskompass Südwestfalen, möchte den Menschen aus unserer Region einen besonderen Leserservice bieten“, machte im Anschluss Cornelie Rothmaler-Schön, Geschäftsführerin der Siegener Zeitung, deutlich. Sie habe bereits mehrere Gespräche mit Ärzten aus der Region geführt und von deren Seite ein großes Interesse gespiegelt bekommen, den Kompass mit spannenden und aufschlussreichen Beiträgen zu unterstützen. „Dabei kommt es uns darauf an, inhaltlich viele unterschiedliche Gesundheitsthemen anzusprechen. Somit ist nämlich die Wahrscheinlichkeit groß, dass wir möglichst viele Menschen und ihre Anliegen und Fragen erreichen und ansprechen“, so Cornelie Rothmaler-Schön.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der erste Gesundheitskompass soll noch im Herbst dieses Jahres an den Start gehen, so Michael Göttert, Leitung Verkauf & Marketing bei der Vorländer Mediengruppe. „Das Heft wird dann viermal im Jahr erscheinen und über die Siegener Zeitung verteilt. Zusätzlich werden aber auch Kliniken und Arztpraxen gesondert beliefert. Das Magazin soll zudem digitalisiert erscheinen.

Mehr aus Siegen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Top Themen

Universität
 
 

Letzte Meldungen