Oberstadt Siegen beleben

Politik möchte Kultur-Markthalle im Krönchen-Center

Könnte das Krönchen-Center ein Kulturzentrum mit integrierter Markthalle werden? CDU und SPD im Siegener Rat möchten genau das genauer wissen.

Könnte das Krönchen-Center ein Kulturzentrum mit integrierter Markthalle werden? CDU und SPD im Siegener Rat möchten genau das genauer wissen.

sz/js Siegen. Hat das Krönchencenter das Potenzial, in eine Markthalle umgewandelt zu werden? Die Fraktionen von CDU und SPD zumindest bejahen diese Frage und bringen die Idee im April per Antrag aufs Tapet des Siegener Rates. Die Verwaltung soll den Auftrag erhalten, ein Konzept für eine Kultur-Markthalle zu erstellen und zu prüfen, ob diese in leerstehenden Flächen des Krönchen-Centers entstehen könnte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Herford oder Regensburg als Vorbild für Siegen

„Das Konzept der Markthalle wird in vielen Städten wiederbelebt und findet dort großen Anklang, indem Frischwarenhändler, Restaurantbetriebe, Delikatessen-, Feinkost- und Street-Food-Läden unter einem Dach die Verkostung ihrer Speisen und Getränke anbieten“, heißt es in der Antragsbegründung der kooperierenden Fraktionen. „Hervorragende Beispiele von Städten in vergleichbarer Größe finden sich z. B. in Herford, Reutlingen und Regensburg.“

Kulinarischer Genuss und Konzerte oder Lesungen

CDU und SPD möchten dieses Konzept nun in Zusammenarbeit mit privaten Anbietern nach Siegen holen und mit kulturellen Angeboten zu einer Kultur-Markthalle verknüpfen. „Die Idee ist, dass mehrere Markt-, Essens- und Getränkestände sich um einen zentralen Bereich mit vielen Sitzgelegenheiten gruppieren, in dem die Speisen der umliegenden Gastronomen verköstigt werden können.“ Die Sitzplätze seien keinem Gastronomiestand zugeordnet, sondern können frei gewählt werden. In der Nähe des „Verzehrbereichs“ – das amerikanische Vorbild nennt sich „Food Court“ – könnte eine Veranstaltungsfläche bzw. Bühne geschaffen werden, auf der Künstler auftreten können – denkbar seien Konzerte, Lesungen, Ausstellungen, Poetry Slams, Kabarett oder Kleinkunst.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Dafür bieten sich die leerstehenden Flächen im Krönchen-Center aus unserer Sicht an, da im Krönchen-Center bereits kulturelle Einrichtungen wie das Stadtarchiv, die Stadtbibliothek und die Volkshochschule angesiedelt sind, gleichzeitig die Flächen im Erdgeschoss bislang für den Einzelhandel zur Verfügung standen und im unmittelbaren Umfeld der Wochenmarkt auf dem Marktplatz stattfindet und sich dadurch Synergien ergeben können.“ Die Christ- und Sozialdemokraten sehen eine Chance, die leerstehenden Einzelhandelsflächen im Erdgeschoss qualitativ aufzuwerten, Kaufkraft in die Oberstadt zu ziehen und die Oberstadt zu beleben. Diese solle genutzt werden.

Mehr aus Siegen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken