"Professor des Jahres" lehrt an der Uni Siegen

Peter Burggräf setzte sich im Bereich Ingenieurwissenschaften/Informatik durch

Die Auszeichnung wird Peter Burggräf im Wintersemester übergeben.

Die Auszeichnung wird Peter Burggräf im Wintersemester übergeben.

sz Siegen. Prof. Dr.-Ing. Peter Burggräf vom Department Maschinenbau der Uni Siegen ist Professor des Jahres 2019. Das teilt die Universität in einer Pressemitteilung mit. Vergeben wird die Auszeichnung zum 14. Mal von der Unicum-Stiftung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

2100 Kandidaten

Über 2100 Kandidaten waren bundesweit in vier Kategorien nominiert. Peter Burggräf setzte sich in der Kategorie Ingenieurwissenschaften/Informatik durch. Die Jury ehrt ihn für seine „herausragenden Leistungen in der Ausbildung und Betreuung seiner Studierenden an der Universität Siegen“. Wesentliches Kriterium bei der Auswahl der Preisträger war auch in diesem Jahr die Frage, wie gut die Nominierten ihre Studenten auf das Berufsleben vorbereiten.

Neuen Studiengang aufgebaut

Burggräf hat an der Uni Siegen den neuen Studiengang „International Production Engineering and Management“ (IPEM) aufgebaut und mit Kooperationspartnern aus Wissenschaft und Industrie eine Smarte Demonstrationsfabrik eröffnet. Burggräf bringe als Geschäftsführer und Aufsichtsrat innovativer und junger Unternehmen große Erfahrung auf dem Gebiet des Produktionsmanagements in seine Arbeit ein, lobt die Jury laut Presseinfo: „Seine Kontakte nutzt er für die Intensivierung des Austauschs seiner Studierenden mit regionalen und überregional arbeitenden Unternehmen. Im Rahmen des Studiengangs werden seine Studierenden zu Gründern eines virtuellen Unternehmens und gewinnen so die notwendigen Kompetenzen für ihren späteren Berufsweg.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bestätigung für die geleistete Arbeit

Über die Auszeichnung freue er sich: „Sie bestätigt mich und mein Team in dem, was wir in den letzten Jahren hier in Siegen aufgebaut haben, und gibt uns Rückenwind, diese Dinge weiter voranzutreiben.“ Aus Unternehmen habe er häufig die Rückmeldung bekommen, dass selbst Master-Absolventen oft eine längere Einarbeitungszeit benötigten, bevor sie selbstständig Aufgaben übernehmen könnten, sagt Burggräf. Sein Ziel sei es, die Studenten besser auf das Berufsleben vorzubereiten. „Praxisnah“ bedeute dabei nicht „weniger wissenschaftlich“, betont Burggräf: „Ich vergleiche die Demonstrationsfabrik gerne mit einer Uniklinik. Dort wird Menschen mit ernsten Erkrankungen geholfen, gleichzeitig dient sie aber auch der wissenschaftlichen Ausbildung des Nachwuchses. Diese doppelte Leistung soll – im Bereich der Industrie – auch unsere smarte Fabrik erbringen.“

Übergabe im Wintersemester

Die Auszeichnung „Professor des Jahres 2019“ wird Peter Burggräf im Laufe des Wintersemesters im Rahmen eines kleinen Festaktes übergeben.

Mehr aus Siegen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken