Sanierungsbranche: Polygon-Vatro übernimmt SMD

„Das passt einfach“

Zu den rund 2200 Polygon-Vatro-Mitarbeitern – hier bei der Brandsanierung im Einsatz – kommen nun noch 75 SMD-Beschäftigte hinzu.

Zu den rund 2200 Polygon-Vatro-Mitarbeitern – hier bei der Brandsanierung im Einsatz – kommen nun noch 75 SMD-Beschäftigte hinzu.

ch/sz Siegen/Olpe. Zwei Südwestfalen gehen zusammen: Die Olper Polygon-Vatro hat jetzt die Vereinbarung zur Übernahme der Siegener Sanierungsfirma SMD unterzeichnet. Das teilten die beiden Unternehmen am Montag mit. „SMD hat sich als leistungsstarkes Unternehmen einen Namen gemacht. Es ist toll, dass wir über den Jahreswechsel hinaus diese Übernahme gemeinsam vereinbaren konnten“, so Andreas Weber, Geschäftsführer bei Polygon-Vatro, zum Abschluss der Verhandlungen, die sich über die vergangenen Wochen hinzogen. Mit der Übernahme bauen die Olper, Teil des schwedischen Gebäudedienstleisters Polygon, die deutsche Führungsposition im Bereich der Brand- und Wasserschadensanierung noch weiter aus. Das Unternehmen verfügt über mehr als 70 Niederlassungen in Deutschland; die rund 2200 Mitarbeiter wickelten 2019 mehr als 93. 000 Schadensfälle ab und erzielten einen Jahresumsatz von immerhin 356 Millionen Euro.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zweite Übernahme innerhalb kürzester Zeit

SMD ist neben der RecoSan GmbH aus Kamp-Lintfort bereits die zweite Übernahme innerhalb kürzester Zeit. Mit der Übernahme der Siegener Sanierer steigere Polygon Vatro seine Präsenz im Kreis Siegen-Wittgenstein und den weiteren, angrenzenden Kreisen unweit der eigenen Hauptverwaltung in Olpe, hieß es gestern. SMD mit Sitz im Oberen Leimbachtal der Krönchenstadt ist ebenso ein erfolgreiches Unternehmen im Bereich der Brand- und Wasserschadensanierung. Die Firma beschäftigt derzeit 75 Mitarbeiter. Vor zehn Jahren ist SMD als Tochterunternehmen aus der Stiegler-Gruppe heraus entstanden und hat sich als Komplettdienstleiter auf die Sanierung spezialisiert. Seit der Gründung durch die Brüder Georg und Christian Stiegler hat das Unternehmen bereits über 28.000 Projekte realisiert.

Stiegler-Gruppe bleibt unberührt

Die Brüder werden bei SMD weiterhin als Geschäftsführer aktiv bleiben. Die Stiegler-Gruppe mit Sitz am Siegener Schleifmühlchen ist von der Übernahme unberührt. Auf das Zusammengehen angesprochen, sprach Christian Stiegler von „einem weinenden und einem lachenden Auge“: „Die Übernahme erfolgt nicht aus der Not heraus. Beide Unternehmen haben trotz der Corona-Pandemie richtig gute Wirtschaftsjahre hinter sich!“ Doch die zu erwartenden Synergien seien einfach zu überzeugend gewesen, so Stiegler, „das passt einfach!“

Mehr aus Siegen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken