Schreiben an Armin Laschet

Landrat Andreas Müller fordert mehr Impfstoff

Landrat Andreas Müller fordert mehr Impfstoff für Siegen-Wittgenstein.

Landrat Andreas Müller fordert mehr Impfstoff für Siegen-Wittgenstein.

sz Siegen/Bad Berleburg. Der einzige Ausweg aus der Corona-Pandemie, da sind sich wohl inzwischen alle Experten einig, ist die flächendeckende Impfung der Menschen gegen eine Covid-19-Erkrankung. Siegen-Wittgensteins Landrat Andreas Müller erhöht nun den Druck auf die NRW-Landesregierung und fordert, verpackt als "ganz dringende Bitte", weitere Impfstoff-Kontingente für Siegerland und Wittgenstein. 

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Siegen-Wittgenstein hat Impfstoff dringend nötig

"Siegen-Wittgenstein gehört zu den Kreisen mit den höchsten Sieben-Tage-Inzidenzen in NRW. Zugleich bildet die Großstadt Siegen das Oberzentrum für 1,5 Millionen Menschen im Dreiländereck von Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz", schreibt der Kreishaus-Chef zur Begründung. Alle umliegenden Kreise in den drei Bundesländern hätten ebenfalls hohe Inzidenzen. Trotz Lockdown gebe es eine große Mobilität über die Landesgrenzen hinweg. Das werde bis auf Weiteres auch Einfluss auf das Infektionsgeschehen haben. 

"Das kann ich nicht nachvollziehen"

In solch einem Umfeld sei es dringend geboten, die Impfaktivitäten in Siegen-Wittgenstein zu erhöhen. So habe der Nachbarkreis Altenkirchen, der ebenfalls eine hohe Sieben-Tage- Inzidenz aufweise, bereits zusätzliche Impfdosen von der dortigen Landesregierung erhalten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

"Für Siegen-Wittgenstein muss ich feststellen, dass — falls wir alle uns bisher zugesagten Liefermengen in diesem Umfang erhalten — frühestens Ende April die Erstimpfung aller über 80-Jährigen abgeschlossen sein wird. Gleichzeitig höre ich mit Verwunderung, dass in anderen Kommunen in NRW die Impfung der über 80-Jährigen bereits beendet ist. Da der einzige Engpass der zur Verfügung gestellte Impfstoff ist, kann ich das nicht nachvollziehen. Unser Impfzentrum hat jedenfalls ausreichend Kapazitäten, um die Anzahl der täglichen Impfungen deutlich zu erhöhen. Es mangelt lediglich an Impfdosen", schreibt Landrat Müller weiter. 

Forderung nach mehr Corona-Impfstoff für Siegen-Wittgenstein

Und abschließend: "Deshalb bitte ich Sie eindringlich, uns zeitnah in einem spürbaren Umfang zusätzlichen Impfstoff von Biontech oder Moderna zur Verfügung zu stellen, damit wir die Impfung beschleunigen und vor allem auch sehr zeitnah mit der Impfung der Personengruppe im Alter von über 70 beginnen können."

Mehr aus Siegen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken