Seniorinnen reagieren richtig

Trickbetrüger am Telefon

sz Siegen/Bad Berleburg. Aktuell häufen sich im Kreisgebiet wieder die Telefonate von Trickbetrügern. Zwei Seniorinnen erhielten am Donnerstagnachmittag einen entsprechenden Anruf. Im ersten Fall gab sich ein Mann als Polizeibeamter aus. Er gaukelte einer 83-jährigen Siegenerin vor, dass in der Nachbarschaft eingebrochen worden sei. Kurz danach stellte er Fragen zu den Vermögensverhältnissen der Geschädigten. Die ältere Dame reagierte umsichtig und beendete das Gespräch. Im zweiten Fall war eine 84-jährige Frau aus Netphen betroffen. Sie erhielt einen Anruf von einem mutmaßlichen Betrüger, der sich als „Frank Leschke“ von der Sparkasse Netphen ausgab. Er gab an, ihm würde ein Überweisungsträger in Höhe von 3000 Euro vorliegen. Zum Abgleich benötige er noch Daten wie etwa die IBAN der Seniorin, die diese allerdings nicht preisgab. Besonders perfide war laut Polizei, dass der Mann mit der Service-Nummer der Sparkasse Siegen anrief. Durch die fortgeschrittene Telefontechnik sei es heutzutage möglich, jede Nummer anzeigen zu lassen. Auch in diesem Fall scheiterte der Versuch

Mehr aus Siegen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken