Siegener Kripo klärt 21 Sachbeschädigungen an Autos auf

Zwei Achtjährige als Täter überführt

Dranbleiben lohnt sich: Die Siegener Kripo klärte jetzt 21 Sachbeschädigungen an  Autos auf.

Dranbleiben lohnt sich: Die Siegener Kripo klärte jetzt 21 Sachbeschädigungen an Autos auf.

sz Siegen. Fast zwei Monate liegen die Taten schon zurück. Aber: Dranbleiben lohnt sich und so konnte die Kripo in Siegen eine Serie von 21 Sachbeschädigungen an Pkw aufklären. Am Donnerstag, 6. August, parkten in den frühen Abendstunden die Autos am Straßenrand der Grafestraße und Mühlengrabenstraße in der Innenstadt von Siegen. An insgesamt 21 abgestellten Fahrzeuge waren zum Teil die kompletten Seiten zerkratzt. Bis dahin Unbekannte waren augenscheinlich an den Wagen vorbeigegangen und hatten den Lack beschädigt. Der Sachschaden lag bei über 20 000 Euro. Durch Zeugenaussagen wurde der Verdacht schließlich auf zwei achtjährige Jungen gelenkt, die sich dort im Bereich öfters aufhielten. Auch zivile Beamte trafen die beiden dort einige Tage später wieder an. Durch geschicktes kindgerechtes Befragen der zuständigen Kripobeamtin in einer späteren Kindesanhörung gaben die beiden jetzt zu, mit ihren Fahrrädern absichtlich so nah an die geparkten Pkw gefahren zu sein, dass sie mit den Lenkern den Lack zerkratzten.

Mehr aus Siegen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Top Themen

Universität
 
 

Letzte Meldungen