Sozialrestaurant „net(t)werk“ darf keine Mahlzeiten auftischen


"Nicht menschenwürdig"

Auf Abstand: Die Sozialsparte des Heimatvereins Achenbach hat Geld in die Hand genommen für Hygienemaßnahmen im Restaurant „net(t)werk“ – dennoch dürfen sich hier derzeit nicht einmal fünf Obdachlose auf 120 Quadratmetern Fläche aufwärmen.

Auf Abstand: Die Sozialsparte des Heimatvereins Achenbach hat Geld in die Hand genommen für Hygienemaßnahmen im Restaurant „net(t)werk“ – dennoch dürfen sich hier derzeit nicht einmal fünf Obdachlose auf 120 Quadratmetern Fläche aufwärmen.

Loading...

Mehr aus Siegen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken