Spende von Wilnsdorfer Firma

Masken für die Kinderklinik

Bettina Kowatsch bedankte sich im Namen der DRK-Kinderklinik für die Spende, die der Wilnsdorfer Peter Bruch überbrachte.

Bettina Kowatsch bedankte sich im Namen der DRK-Kinderklinik für die Spende, die der Wilnsdorfer Peter Bruch überbrachte.

kay Siegen/Wilnsdorf. Sehr spendabel zeigte sich Peter Bruch, Inhaber der PB Werbeartikel-Vertriebs-GmbH aus Wilnsdorf. Insgesamt 80 000 OP-Masken übergab er an Bettina Kowatsch von der DRK-Kinderklinik als Spende. Im November überbrachte der Wilnsdorfer Geschäftsmann die erste Charge von 40 000 Stück, dieser Tage folgten weitere 40 000.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Das bedeutet für unser Haus eine enorme finanzielle Entlastung“, so Bettina Kowatsch. Die Masken fänden nicht nur in der Kinderklinik Verwendung, auch jeder der 900 Mitarbeiter habe für die private Nutzung je 50 Stück ausgehändigt bekommen, ergänzte die Klinikmitarbeiterin. In Zeiten der Pandemie habe PB Werbeartikel sehr viele Schutzmasken importiert, das sei jedoch nicht das Hauptgeschäftsfeld des Unternehmens, erklärte Peter Bruch. Seit 37 Jahren vertreibe man individualisierte Werbeartikel jeglicher Art. Bei dieser Großspende soll es allerdings nicht bleiben. Demnächst kann sich das Kinderhospiz Balthasar über eine Masken-Spende freuen.

Mehr aus Siegen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken