Tiere verlassen Winterquartiere

Stadt und Kreis suchen Krötenhelfer

Kröten verlassen in den kommenden Wochen ihre Winterquartiere und leben bei der Straßenüberquerung äußerst gefährlich.

Kröten verlassen in den kommenden Wochen ihre Winterquartiere und leben bei der Straßenüberquerung äußerst gefährlich.

sz Siegen/Gosenbach. Tausende Kröten, Frösche, Molche und andere Amphibien verlassen in den kommenden Wochen ihre Winterquartiere. Der Verein „Amphibienschutz Leimbachtal“ sucht nun gemeinsam mit der Stadt Siegen und dem Kreis Siegen-Wittgenstein freiwillige Helfer. Interessierte können sich dazu am Donnerstag, 4. März, ab 16.30 Uhr informieren. Treffpunkt ist der Parkplatz am Anfang der Straße „In der Leimbach“ (Zufahrt zum Gewerbegebiet Leimbachtal) in Siegen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für die folgenden Bereiche werden noch Helfer gesucht, die Krötenzäune bzw. eingegrabene Eimer in den frühen Morgen- und in den Abendstunden kontrollieren und die Amphibien sicher auf die gegenüberliegende Straßenseite bringen: im Bereich der Tennisplätze an der Leimbachstraße, am Ortsausgang Gosenbach in Richtung Oberschelden sowie ebenfalls in Gosenbach an der Zufahrtstraße zum Sportplatz.

Ansprechpartnerin für weitere Informationen ist unter anderem Kerstin Bergholz von der Umweltabteilung der Stadt Siegen unter Tel. (02 71) 4 04-33 76 bzw. per E-Mail an: k.bergholz@siegen.de.

Mehr aus Siegen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Top Themen

Universität
 
 

Letzte Meldungen