Drei Gewinner

Heimat-Preis verliehen

Ludger Neef und Dr. Martin Oster (Bürgerverein Flammersbach), Jochen Brenner (Haus Heimat Rudersdorf) sowie  Gerhard Grisse und Alexander Heupel (Alte Herren Oberdielfen) nahmen die Auszeichnungen stellvertretend entgegen.

Ludger Neef und Dr. Martin Oster (Bürgerverein Flammersbach), Jochen Brenner (Haus Heimat Rudersdorf) sowie Gerhard Grisse und Alexander Heupel (Alte Herren Oberdielfen) nahmen die Auszeichnungen stellvertretend entgegen.

sz Wilnsdorf. Die drei Preisträger des diesjährigen Heimat-Preises stehen fest: der Verein Haus Heimat Rudersdorf, der Bürgerverein Flammersbach und die „Alten Herren Oberdielfen. Die Verleihung fand im Atrium des Museums statt. Unter dem Motto „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“ wurde der Preis zum zweiten Mal ausgelobt. Mit der Auszeichnung soll das lokale Engagement von Ehrenamtlichen in der Gemeinde sichtbar gemacht und besonders gewürdigt werden. Insgesamt waren sieben Bewerbungen für den mit insgesamt 5000 Euro dotierten Preis eingegangen, so Saskia Freitag, die im Rathaus federführend für den Heimat-Preis verantwortlich zeichnet. Platz 1 errang der Verein Haus Heimat Rudersdorf. Vorsitzender Jochen Brenner nahm die Auszeichnung entgegen. Der Trägerverein, dem alle Ortsvereine als Mitglieder angehören, hat sich die Instandhaltung des „Hauses Heimat“ zur Aufgabe gemacht. Die aktuellen Projekte dienen in erster Linie der Verbesserung des Brandschutzes und der Barrierefreiheit. So sollen beispielsweise künftig ein Aufzug eingebaut, ein Behinderten-WC errichtet und eine Brandmeldeanlage installiert werden. Für die weiteren geplanten Maßnahmen könne das Preisgeld in Höhe von 2500 Euro gut genutzt werden, freute sich Brenner. Platz 2 ging mit einem Preisgeld von 1500 Euro an den Bürgerverein Flammersbach, der sich die Gestaltung des Dorfplatzes am Bürgerhaus vorgenommen hat. So wurden etwa eine Sitzgruppe errichtet und ein Basketballkorb aufgestellt sowie der Platz durch die Bepflanzung attraktiver gemacht, wie Vorsitzender Ludger Neef und Dr. Martin Oster bei der Preisübergabe berichteten. Über Platz 3 und ein Preisgeld in Höhe von 1000 Euro durften sich die Alten Herren Oberdielfen freuen. Sie konnten mit ihrem Einsatz zur Erhaltung und Pflege des Oberdielfener Sportplatzes bei der Jury punkten. Die im Zuge der Instandhaltung anfallenden Arbeiten führen ehrenamtliche Helfer durch. Gerhard Grisse und Alexander Heupel nahmen die Auszeichnung stellvertretend entgegen.

Mehr aus Wilnsdorf

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken