Vorbereitungen laufen an - L907 gesperrt

Sprengung der Talbrücke Rinsdorf steht bevor

Die Talbrücke Rinsdorf soll gesprengt werden. Die Vorbereitungen laufen bald an.

Die Talbrücke Rinsdorf soll gesprengt werden. Die Vorbereitungen laufen bald an.

sz Rinsdorf. Weitere Sprengungen von Autobahnbrücken stehen bevor: Im Februar 2022 ist die alte Talbrücke Rinsdorf an der Reihe – mit 485 Metern Länge und einer Höhe von bis zu 72 Metern ein stolzes Bauwerk. „Eine Brücke mit diesen Dimension zu sprengen, ist ziemlich einmalig“, teilt die Autobahn GmbH mit. Entsprechend aufwändig sind die Vorbereitungen. Die ersten Teilbauwerke der Talbrücken Rinsdorf und Rälsbach bekommen in Kürze ihre Betriebserlaubnis. Brückenprüfer nehmen die Neubauten zuvor noch bis Anfang Dezember vom Geländer bis zum Pfeilerfuß unter die Lupe. Im Anschluss wird der Verkehr auf die neuen Bauwerke umgelegt. Gleichzeitig laufen unter der Talbrücke Rinsdorf bereits die Vorbereitungen für die Sprengung des alten Bauwerks. Bevor es so weit ist, muss für die Brücke ein Fallbett hergestellt werden. Schließlich sollen die Trümmer weder die Eiserfelder Straße (L 907) noch den Heckebach in Mitleidenschaft ziehen. Auch müssen vor der Sprengung der Fahrbahnbelag und sämtliche Aufbauten, Kragarme und Teile der Fahrbahnplatte entfernt werden. Damit wird das Gewicht der Brücke reduziert – und die Erschütterungen beim Aufprall werden geringer. Für diese Arbeiten muss die L907 ab Montag, 29. November, bis Ende Februar zwischen Rinsdorf und Wilnsdorf gesperrt werden. Die Sprengung der Talbrücke Rälsbach ist nur wenige Wochen nach der Rinsdorfer geplant. Davon sind allerdings nur Wirtschaftswege betroffen.

Mehr aus Wilnsdorf

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken