Zwischen Wilgersdorf und Rudersdorf

Kaninchen sorgt für Verkehrsunfall

Ein 48-Jähriger wich einem Kaninchen aus und verlor dabei die Kontrolle über sein Auto.

Ein 48-Jähriger wich einem Kaninchen aus und verlor dabei die Kontrolle über sein Auto.

kay Wilgersdorf. Eine Begegnung eines Autofahrers mit einem Kaninchen sorgte am Mittwochnachmittag für einen Verkehrsunfall auf der L904. Der 48-jährige Fahrer eines Nissan Micra war von Wilgersdorf kommend in Richtung Rudersdorf unterwegs. Wenige Hundert Meter vor dem Birkenhof wich er laut Angaben der Polizei einem Kaninchen aus. Hierbei verlor der Autofahrer die Kontrolle über seinen Kleinwagen, geriet auf die Gegenfahrbahn und fuhr linksseitig eine Böschung hinab. Hier wurde das Auto unsanft durch mehrere Bäume gebremst. Der 48-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt und nach Erstversorgung durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert. Die Landstraße war im Bereich der Unfallstelle kurzzeitig voll gesperrt. Zur Bergung des verunglückten Fahrzeuges wurde ein Abschleppunternehmen hinzugezogen.

Mehr aus Wilnsdorf

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken