Das Klima und den European Energy Award fest im Blick

Bad Berleburg hofft auf erneute Zertifizierung

Die Holzbauweise konnte im Fall des neuen Feuerwehrgerätehauses in Weidenhausen realisiert werden.

Die Holzbauweise konnte im Fall des neuen Feuerwehrgerätehauses in Weidenhausen realisiert werden.

vc Bad Berleburg. Die Verwaltung Bad Berleburgs hat das Klima weiter fest im Blick. In ihrem Bericht für den Bauausschuss am Dienstag will sich das Team um Bürgermeister Bernd Fuhrmann grünes Licht dafür geben lassen, die „Aktivitäten im Bereich Klimaschutz und Biodiversität im Rahmen der finanziellen und personellen Kapazitäten auf der im Sachverhalt dargestellten Basis im Zuge des European Energy Award (eea) weiterzuführen“. Ziel ist eine erneute Zertifizierung im Jahr 2022. In Bad Berleburg konnte man den Preis bereits 2017 entgegennehmen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Energieteam übernimmt Steuerung

Bei der Umsetzung soll ein sogenanntes Energieteam mit Mitgliedern aus Rat und Verwaltung die Steuerung übernehmen. Ein Energiebeirat mit Menschen aus Verwaltung, Rat und der Westenergie AG wird ebenfalls zusammentreten. Der Beirat wird sich auch um eine regenerative Energiegewinnung kümmern. Es bestehen bereits einige Solaranlagen, an denen die Stadt unmittelbar oder mittelbar beteiligt ist. Die Stadt will nun weitere Dachflächen auf städtischen Immobilien dahingehend überprüfen, ob weitere Photovoltaik-Anlagen angebracht werden können. Die Errichtung von sechs weiteren Anlagen wurde zum Haushalt 2021 bereits angemeldet. Das Blockheizkraftwerk an der Kläranlage und die aktuelle Umstellung der Straßenbeleuchtung wurden auch ins Feld geführt. Wer nachhaltig und klimafreundlich auf dem zweiten Bauabschnitt des Baugebiets Sengelsberg baut, bekommt einen reduzierten Kaufpreis beim Erwerb dieser städtischen Flächen in Aussicht gestellt. Die Verwaltung setzt zudem auf eine nachhaltige Holzbauweise, gerade unter Verwendung von heimischem Holz. Als Beispiele führt man das Zentrum Via Adrina, das Feuerwehrgerätehaus in Weidenhausen und einen Teil des JAG an.

Dörfer sollen Vorschläge einreichen

Bad Berleburg soll grüner werden – auch mit Blick auf Flächen, die zum Erhalt der Artenvielfalt dienen sollen und Pflanzen wie Tieren Lebens- und Nahrungsräume bieten sollen. Hier sind die Dörfer aufgerufen, Vorschläge einzureichen, die Nachhaltigkeit und Klimaschutz zum Ziel haben. Im Rahmen einer Leader-Förderung stehen hier Fördermittel zur Verfügung. Die Stadt beabsichtigt, das Preisgeld zur „Nachhaltigen Kommune“ aus dem Jahr 2020 in Höhe von 30 000 Euro zusätzlich zur Verfügung zu stellen. Weitere Maßnahmen wie zusätzliche Blühflächen im Stadtgebiet, der Rückbau von Wirtschaftswegen und die Nutzung von Randstreifen auf den Feldern sollen mehr Raum für Pflanzen und Tiere schaffen. Ein E-Bike-Verleihsystem und die Nutzung von E-Mobilität im städtischen Fuhrpark sind Bausteine, um die Verkehrswende in Bad Berleburg zu fördern. Geplant sind zudem eine „Mobilstation am Bahnhof“, die mit Ladesäulen für E-Fahrzeugen und Fahrradboxen ausgestattet werden soll. Ein nachhaltiges Mobilitätskonzept, das die Radwegeplanung und Lösungen für den Individualverkehr beinhaltet, wurde mit aufgeführt. Für dieses Projekt und die Mobilstation wurden Fördergelder beantragt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Begrünung von Schulhöfen

Weitere Maßnahmen sollen eine Anpassung an die Klimafolgen leisten. Dachbegrünung, die Teilnahme am kreisweiten Forschungsprojekt Evolving Regions, die Entsiegelung und Begrünung von Schulhöfen und Nutzungskonzepte für das Käferholz sind hier weitere Bausteine. Die Verwaltung selbst will mit gutem Beispiel vorangehen, die Beschaffungen „fair und nachhaltig“ gestalten, die Klimapartnerschaft mit dem Morogor-Distrik in Tansania fortsetzen und den Mitarbeitern der Stadt das E-Bike-Leasing ermöglichen. Bei Veranstaltungen soll es ebenso nachhaltig zugehen. Energieberatung und die Teilnahme an der Immobilienmesse werden beispielsweise als Maßnahmen genannt.

Mehr aus Bad Berleburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken