Urteil vor dem Amtsgericht Bad Berleburg

„Videospiele“ via Facebook verkauft

Weil ein Mann über Facebook Videospiele verkauft, die Ware aber nie versendet hat, wurde er nun vor dem Amtsgericht Bad Berleburg verurteilt.

Weil ein Mann über Facebook Videospiele verkauft, die Ware aber nie versendet hat, wurde er nun vor dem Amtsgericht Bad Berleburg verurteilt.

howe Bad Berleburg. Ein gebürtiger Hinterländer, der in Laasphe gewohnt hatte, verkaufte im Februar 2019 zahlreiche Videospiele über Facebook. Ein Käufer aus Bonn erwarb die Ware für 30 Euro, erhielt sie aber nicht. Bereits 2018 war der Mann wegen Betrugs verurteilt worden. Am Dienstag erschien der 39-jährige Angeklagte nicht vor dem Bad Berleburger Amtsgericht, darum erließ Richter Torsten Hoffmann einen Strafbefehl. 80 Tagessätze zu je 30 Euro muss der 39-Jährige nun zahlen.

Mehr aus Bad Berleburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken