Beinahe-Unfall im "Flachsgarten"

Lkw droht umzukippen

Ein Käferholz-Lkw fuhr  sich am Donnerstag am   
Fischelbacher „Flachsgarten“ fest und drohte umzukippen.

Ein Käferholz-Lkw fuhr sich am Donnerstag am Fischelbacher „Flachsgarten“ fest und drohte umzukippen.

tika Fischelbach. Ein Tag, an dem kein Lkw – beladen mit Käferholz – durch Wittgenstein fährt, ist derzeit selten. An verschiedenen Stellen transportieren die Fahrzeuge das Kalamitätsholz ab, oft zum Weitertransport per Schiff nach China. Vielerorts ist der Schwerlastverkehr eine Belastung für Anwohner der Straßen, die die Lkw durchfahren. Dies gilt nicht zuletzt auch für die Anwohner der Straße „Im Flachsgarten“ in Fischelbach. „Ob in der Nacht oder in den frühen Morgenstunden, immer wieder versuchen Holztransporter mit Seecontainer die Straße zu durchfahren“, berichtete ein Anwohner der SZ am Donnerstag. Dass er sich mit dem Problem an die Heimatzeitung wandte, hatte einen tagesaktuellen Anlass: Am Donnerstag fuhr sich einer der Holztransporter im Graben fest und drohte danach umzukippen. Eine Gefahr für die Fahrer, aber eben auch für die Anwohner. Denn bei der Straße handelt es sich um eine verhältnismäßig kleine Seitenstraße, die von Richtung Sohl aus auf vermeintlich direktem Wege auf die Landesstraße 718 führt. „Im Flachsgarten“ soll es nach dem Willen der Anwohner so nicht mehr weitergehen. Sie stellen daher nun die Frage: „Wann ändert sich das für die Anwohner endlich?“

Mehr aus Bad Laasphe

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken