Container auf dem Schulhof in Niederlaasphe

Erweiterung der OGS rückt näher

Die OGS in Niederlaasphe soll mehr Raum bekommen durch Containermodule, die in der südwestlichen Ecke des Schulhofes Platz finden sollen. In dieser Woche ging der Bauantrag an den Kreis Siegen-Wittgenstein.

Die OGS in Niederlaasphe soll mehr Raum bekommen durch Containermodule, die in der südwestlichen Ecke des Schulhofes Platz finden sollen. In dieser Woche ging der Bauantrag an den Kreis Siegen-Wittgenstein.

sz NiederlaaspheGute Neuigkeiten gibt es in Sachen OGS-Erweiterung in Niederlaasphe zu vermelden. In dieser Woche wurde der Bauantrag für die Containermodule an den Kreis Siegen-Wittgenstein als Bauaufsichtsbehörde übermittelt. „Damit sind wir bei diesem wichtigen Projekt einen entscheidenden Schritt weiter“, erklärt Bad Laasphes Bürgermeister Dr. Torsten Spillmann. Die Entscheidung, die dringend benötigten Zusatzräumlichkeiten für die Offene Ganztagsbetreuung in Niederlaasphe mittels einer Containerlösung zu schaffen, fiel nach einer intensiven Prüfung unterschiedlichster Varianten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Container bieten mehr Vorteile

„Auch gemauerte Ausführungen oder solche in Ständerbauweise, freistehend oder mit Anbindung ans bestehende Gebäude, haben wir einer genauen Analyse unterzogen“, schildert Klaus-Jürgen Losert vom Gebäudemanagement. „Doch vor dem Hintergrund der Kosten- und Nutzenbetrachtung sowie der Faktoren Variabilität und Ausführungsdauer wiesen die Containermodule die meisten Vorteile auf. Deshalb bekam diese Variante schlussendlich den Zuschlag und wurde in den vergangenen Wochen weiter beplant.“

Stahlcontainer sind gedämmt und beheizbar

Inzwischen ist die Planung abgeschlossen und der notwendige Bauantrag nach Siegen übermittelt. Er sieht die Aufstellung von drei Containermodulen vor, die miteinander verbunden in der südwestlichen Ecke des Schulhofs Platz finden sollen. Die Stahlcontainer haben insgesamt eine Aufstellfläche von 9 mal 6 Metern und sind 2,8 Meter hoch, gedämmt, beheizbar, mit Strom versorgt, im Inneren mit kunststoffbeschichteten Holzwerkstoffplatten verkleidet und erfüllen sämtliche Brandschutz- und Güteauflagen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Module problemlos neu anordnen

Großer Pluspunkt ist ihre Variabilität: Sie können ohne größere Probleme neu angeordnet oder erweitert werden – je nachdem, wie sich die Auslastung der OGS und damit der Raumbedarf in der Zukunft entwickelt. Darüber hinaus können sie aufgestellt werden, ohne dass dafür aufwendige Arbeiten am Untergrund nötig sind: „Die Aufstellpunkte der Container werden mittels Platten zur Lastverteilung unterbaut und ausgerichtet. Es muss nicht aufgegraben werden oder Ähnliches“, erläutert Klaus-Jürgen Losert.

Schulhof bleibt wie er ist

Dadurch kann zum einen der Schulhof bleiben wie er ist. „Auch den ortsbildprägenden Baum in der Mitte der Fläche können wir auf diese Weise erhalten“, freut sich Klaus-Jürgen Losert. Auf der anderen Seite bedeutet das eine kurze Errichtungszeit und einen zügigeren Nutzungsbeginn, wie der Gebäudemanager weiter ausführt: „Die Aufstellung der Module wird vermutlich nur ein bis zwei Tage in Anspruch nehmen. Die Störungen des Schulbetriebs und die Beeinträchtigungen für Schüler und Lehrer durch die Arbeiten können dadurch sehr gering gehalten werden. Anbauten in Massivbauweise hätten all das nicht zugelassen.“ Dr. Torsten Spillmann ergänzt: „Wir haben bereits gute Erfahrungen mit solchen Containermodulen während der energetischen Sanierung des Städtischen Gymnasiums gemacht.“

35 Kinder für OGS angemeldet

Die Stadtverwaltung hofft nun auf eine rasche Genehmigung des Antrags seitens der Bauaufsichtsbehörde, um die Umsetzung der Maßnahme weiter vorantreiben zu können. Im Schuljahr 2020/2021 sind 35 Kinder für die OGS in Niederlaasphe angemeldet. Die Erweiterung durch die Containermodule soll ein zusätzliches Raumangebot schaffen, um die Betreuungssituation zu entzerren und den Bedürfnissen der Kinder gerecht werden zu können.

Mehr aus Bad Laasphe

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken