Dorfjugend Hesselbach feierte Fest

Pfingstbaum stand trotz starken Windes schnell

Muskelkraft war in Hesselbach gefragt, um den Pfingstbaum aufzustellen – die Dorfjugend lebt diese Tradition.  Foto: mlb

Muskelkraft war in Hesselbach gefragt, um den Pfingstbaum aufzustellen – die Dorfjugend lebt diese Tradition. Foto: mlb

mlb Hesselbach. Das Pfingstfest in Hesselbach lockte am Wochenende wieder zahlreiche Besucher in die Ortschaft. Am Samstagabend wurde der Pfingstbaum aufgestellt – das ist immer der Höhepunkt des Festes. Doch bevor die Männer der Dorfjugend den Baum aufstellten, wurde dieser zuerst von seinem Liegeplatz in die etwa 500 Meter entfernte Dorfmitte getragen. Anschließend wurde der 30 Meter lange Baum durch reine Muskelkraft und mit der Hilfe von drei gebundenen Fichtenstangen aufgestellt. In diesem Jahr war das ein echter Kraftakt, weil starker Wind die Arbeit zusätzlich erschwerte. Trotzdem waren die Männer sehr schnell und stellten den Baum in weniger als einer Stunde auf.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im Anschluss daran wurde gemeinsam im Festzelt gefeiert. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Die Band „Esprit“ aus der Nähe von Paderborn war für die abwechslungsreiche Musik zuständig und sorgte bei den Besuchern für gute Stimmung. Aufgrund des guten Wetters kam auch der Außenbereich mit dem Bier-Pavillon sehr gut bei den Gästen an. Zahlreiche Burschenschaften und Vereine aus den benachbarten Ortschaften waren nach Hesselbach gekommen, um gemeinsam mit der Dorfjugend zu feiern. Nachdem am Samstag bis spät in die Nacht hinein Party gemacht wurde, fand am Sonntagmorgen der Frühschoppen statt. Während am Pfingstsamstag immer Besucher aus nah und fern nach Hesselbach kommen, zieht der Sonntag vor allem Gäste aus dem Banfetal an. Sonntags verabschiedet die Dorfjugend auch langjährige Mitglieder, die dann in die „Dorfjugend a.D.“ (außer Dienst) aufgenommen werden. In diesem Jahr wurden Patricia Bauer und Sebastian Schneider verabschiedet.

Am Montag wurde das Festwochenende mit einem Gottesdienst im Festzelt abgeschlossen. Der Vorsitzende Oliver Fuchs zeigte sich sichtlich zufrieden, dass alles so reibungslos und erfolgreich abgelaufen sei. So ein Fest auf die Beine zu stellen, bedeutet für die Dorfjugend einiges an Arbeit. Trotzdem ist es für die Hesselbacher der Höhepunkt des Jahres. Die ersten Vorbereitungen fingen bereits am Mittwoch an, wie zum Beispiel das Kränzebinden für den Pfingstbaum, Reinigungsarbeiten rund um die Dorfmitte und die Dekoration des Dorfes mit Wimpeln. Die Mitglieder der Dorfjugend sind Jugendliche aus Hesselbach ab 14 Jahren. Die Dorfjugend ist nicht nur ein Treffpunkt für die Jugendlichen, sondern sie setzt sich in Hesselbach auch für gemeinnützige Projekte ein.

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken