Erndtebrück

Wirtschaftswegekonzept wird vorgestellt

In den vergangenen Monaten ließ die Gemeinde Erndtebrück ein kommunales Wirtschaftswegekonzept erstellen. Nun liegen die Ergebnisse vor.

In den vergangenen Monaten ließ die Gemeinde Erndtebrück ein kommunales Wirtschaftswegekonzept erstellen. Nun liegen die Ergebnisse vor.

sz Birkelbach. Die Gemeinde Erndtebrück hat in den vergangenen Monaten ein Konzept für ihre Wirtschaftswege erarbeiten lassen. Die Ergebnisse der Studie werden am Dienstag, 29. September, in der Sport- und Kulturhalle in Birkelbach vorgestellt. Beginn der Abschlussveranstaltung ist um 18 Uhr. Hier wird die Firma Ge-Komm GmbH, Gesellschaft für kommunale Infrastruktur, das Konzept vorstellen. Dessen Ziel ist es, ein zukunftsfähiges, bedarfsgerechtes und vor allem auch finanzierbares Wegenetz für Erndtebrück zu schaffen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bürger können Fragen zu den Wirtschaftswegen Erndtebrück stellen

In Birkelbach wird es eine Präsentation zur Vorstellung des Wirtschaftswegekonzeptes geben, die sämtliche Statistiken zu Handlungsempfehlungen sowie Kosten beinhaltet. In einer Fragerunde können Bürger außerdem Fragen stellen oder Anmerkungen abgeben. Als Grundlage für die Analyse hatte die Gemeinde der Firma Ge-Komm zunächst ein Wegenetz zur Verfügung gestellt. Dieses beinhaltete sowohl öffentliche als auch private Wege und Wirtschaftswege, die zunächst digital erfasst wurden. Anschließend wurden nach den Ostertagen knapp 600 Kilometer Wirtschaftswege im ganzen Gemeindegebiet abgefahren und erfasst. Nach dieser Befahrung wurden die gesammelten Daten ausgewertet. Heutzutage unterliegen Wirtschaftswege ganz besonderen Herausforderungen: Dazu gehören etwa größere Dimensionen von land- und forstwirtschaftlichen Fahrzeugen, die akute Nutzung und eine Multifunktionalität durch Nutzung von verschiedenen Gruppen. Zur Aufrechterhaltung und zur zum Teil erforderlichen Verbesserung der Wegeinfrastruktur fehlt es den meisten Kommunen an den notwendigen Finanzmitteln.

Wegenetzkonzept Voraussetzung für Fördergelder

Um den Bedarf in Erndtebrück besser einschätzen zu können, wurde das Wegenetzkonzept erarbeitet. Dieses Vorhaben wurde durch die Bezirksregierung Arnsberg mit Mitteln des europäischen Landwirtschaftsfonds ELER zu 75 Prozent gefördert. Auf Grundlage dieses Konzeptes will die Gemeinde Erndtebrück nun die Möglichkeit nutzen und im Rahmen der „Förderrichtlinie Wirtschaftswege“ entsprechende Mittel für die Modernisierung der Wirtschaftswege beantragen. Das Wirtschaftswegekonzept ist zwingende Voraussetzung, um die Fördermittel für den Wegebau zu erhalten. Die Förderanträge werden unmittelbar nach der Fertigstellung des Wegenetzkonzeptes gestellt und sind langfristig in den Haushaltsplanberatungen zu beachten. Aufgrund der Corona-bedingten Hygienevorkehrungen müssen sich sämtliche Teilnehmer vor Beginn der Veranstaltung in eine Teilnehmerliste eingetragen. Ebenso ist bis zum Erreichen des Sitzplatzes eine Mund-Nasen-Maske zu tragen. Die Teilnehmerzahl ist auf 100 Personen begrenzt. Sollte die Zahl überschritten werden, wird aber zeitnah eine zweite Veranstaltung angeboten.

Mehr aus Erndtebrück

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen