SZ

Hoffnungen ruhen auf 2022
Freak-Valley-Festival in Deuz erneut abgesagt

Nach 2020 haben die Rock Freaks ihr Freak-Valley-Festival erneut abgesagt. Grund ist die nach wie vor unsichere Corona-Infektionslage.
  • Nach 2020 haben die Rock Freaks ihr Freak-Valley-Festival erneut abgesagt. Grund ist die nach wie vor unsichere Corona-Infektionslage.
  • Foto: Kay-Helge Hercher
  • hochgeladen von Peter Barden (Redakteur)

ph Deuz. Die Hoffnung stirbt normalerweise zuletzt. Aber diesmal haben die Ausrichter des Freak-Valley-Festivals gar nicht erst bis auf den allerletzten Drücker gewartet, sondern das Rock-Event auf dem AWo-Gelände am Deuzer Weiherdamm vorzeitig abgesagt. Bereits im vergangenen Jahr hatte sich der Verein Rock Freaks Corona-bedingt zu einem solchen Schritt durchringen müssen.
"Besser gar nicht als in irgendeiner komischen Form"„Besser gar nicht als in irgendeiner komischen Form“, bringt 1. Vorsitzender  Jens Heide im SZ-Gespräch die Stimmung auf den Punkt. Wie hätte das Ganze auch unter Pandemie-Beschränkungen ablaufen sollen? „Das Festival ist ausverkauft. Wir können schlecht würfeln, wer rein darf und wer nicht“, zuckt Heide mit den Schultern: „Das wäre alles nicht gegangen.

ph Deuz. Die Hoffnung stirbt normalerweise zuletzt. Aber diesmal haben die Ausrichter des Freak-Valley-Festivals gar nicht erst bis auf den allerletzten Drücker gewartet, sondern das Rock-Event auf dem AWo-Gelände am Deuzer Weiherdamm vorzeitig abgesagt. Bereits im vergangenen Jahr hatte sich der Verein Rock Freaks Corona-bedingt zu einem solchen Schritt durchringen müssen.

"Besser gar nicht als in irgendeiner komischen Form"

„Besser gar nicht als in irgendeiner komischen Form“, bringt 1. Vorsitzender  Jens Heide im SZ-Gespräch die Stimmung auf den Punkt. Wie hätte das Ganze auch unter Pandemie-Beschränkungen ablaufen sollen? „Das Festival ist ausverkauft. Wir können schlecht würfeln, wer rein darf und wer nicht“, zuckt Heide mit den Schultern: „Das wäre alles nicht gegangen.“
Seit der Premiere im Jahr 2012 hat sich Freak Valley zu einem international beachteten Dauerbrenner mit knapp 3000 Festival-Besuchern (Höchstgrenze) entwickelt. Neben Rockmusik in vielschichtigen Facetten hat die gemütliche, familiäre Atmosphäre zum wachsenden Erfolg beigetragen.

Line-up 2020 soll auf 2022 übertragen werden

Nach dem Ausfall im vergangenen Jahr war es gelungen, praktisch das gesamte Line-up auf den 3. bis 5. Juni 2021 zu übertragen. Dasselbe soll nunmehr wiederholt werden. „Das sieht in den meisten Fällen auch ganz gut aus“, äußert sich Jens Heide zuversichtlich. Vorteil: „Man muss nicht das ganze Booking neu aufrollen.“
Neuer anvisierter Zeitraum für das Festival ist das Fronleichnam-Wochenende vom 16. bis 18. Juni 2022. Erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit, können aber auch zurückgegeben werden. Kontakt: tickets@freakvalley.de. Als Headliner für diesen Frühsommer waren unter anderem die Bands Fu Manchu und Witchcraft gebucht.

Rock Freaks nicht allein betroffen

Nachdem sich abgezeichnet habe, dass Freak Valley auch diesmal gar nicht bzw. zumindest nicht in vollem Umfang stattfinden könne, habe man die Reißleine gezogen, so Jens Heide. Erneut bis zur allerletzten Sekunde zu warten, ergebe in der augenblicklichen Situation schlichtweg keinen Sinn, findet er. Mit dieser Einstellung befinden sich die Rock Freaks in guter Gesellschaft. Sind doch angesichts der unsicheren Infektionslage am Mittwoch sieben große Musikfestivals in Deutschland und der Schweiz abgesagt worden, darunter die Open Airs „Rock am Ring“ und „Rock im Park“, „Hurricane“ und „Deichbrand“.

Autor:

Peter Helmes (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen