SZ

Klingender Adventskalender in der Lichterkirche Deuz
Innehalten und zuhören

Regenbogenfarben, Adventslichter, die ersten Krippenfiguren und nun auch ein von vielen Menschen gefüllter klingender Adventskalender machen aus dem Besuch der Lichterkirche in Deuz ein ganz besonderes vorweihnachtliches Erlebnis.
2Bilder
  • Regenbogenfarben, Adventslichter, die ersten Krippenfiguren und nun auch ein von vielen Menschen gefüllter klingender Adventskalender machen aus dem Besuch der Lichterkirche in Deuz ein ganz besonderes vorweihnachtliches Erlebnis.
  • Foto: Peter Barden
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

pebe Deuz. Gerade geht die Tür auf, eine Schar Mädchen und Jungen kommt in die heimelig dunkle Kirche und nimmt ganz selbstverständlich vorn in den Bänken Platz. Im Altarraum strahlen farbige Lichtstreifen hinauf Richtung Decke. Einige Kinder haben zuvor eifrig den Monitor in der Kirche St. Matthias bedient und warten nun auf eine kleine Geschichte. Johanna Kolfhaus, die Klassenlehrerin der 4b der Grundschule Deuz, freut sich darüber: Sie überlege, jeden Tag mit den Kindern die wenigen Meter von der Schule bis zur Kirche zu gehen, um ein neues Türchen am „digitalen Adventskalender“ dort aufzumachen.
"Wir sagen euch an den lieben Advent"Denn rund um den Advent und Weihnachten gibt es bis Heiligabend täglich eine neue Geschichte.

pebe Deuz. Gerade geht die Tür auf, eine Schar Mädchen und Jungen kommt in die heimelig dunkle Kirche und nimmt ganz selbstverständlich vorn in den Bänken Platz. Im Altarraum strahlen farbige Lichtstreifen hinauf Richtung Decke. Einige Kinder haben zuvor eifrig den Monitor in der Kirche St. Matthias bedient und warten nun auf eine kleine Geschichte. Johanna Kolfhaus, die Klassenlehrerin der 4b der Grundschule Deuz, freut sich darüber: Sie überlege, jeden Tag mit den Kindern die wenigen Meter von der Schule bis zur Kirche zu gehen, um ein neues Türchen am „digitalen Adventskalender“ dort aufzumachen.

"Wir sagen euch an den lieben Advent"

Denn rund um den Advent und Weihnachten gibt es bis Heiligabend täglich eine neue Geschichte. Die Meditations- und Lichterkirche in Deuz hat dafür diesen ganz besonderen Adventskalender, den kleine und große Menschen nach Aufrufen zum Mitmachen in der Siegener Zeitung mit ganz unterschiedlichen Geschichten und Musik zu füllen geholfen haben.  „Wir sagen euch an den lieben Advent …“, klingt es aus den Lautsprechern. „Damit starten wir in jeder Woche der Adventszeit, wobei die Anzahl der Kerzen sich dann ändert“, erzählt Alexander Weber vom Kirchenverein St. Matthias, der sich mit vielen anderen für die Lichterkirche und ihr ganz eigenes Konzept aus Licht und Text engagiert. Hier können sich die Besucherinnen und Besucher je nach Stimmung und Bedürfnis Licht und Ton individuell aussuchen und zusammenstellen.

Tagesimpulse für die Adventszeit

Im Advent nun gibt es dazu nun auch den „digitalen Adventskalender“, der sich auf dem Monitor anwählen lässt und der hinter den 24 Türchen Tagesimpulse für die Adventszeit bietet. Über einen Stern mit dem Hinweis „Adventszeit“ kommt man auf den Menüpunkt „Kindergeschichten/Adventskalender“. Und von dort aus in eine freundliche Schneelandschaft mit Schneemann und Weihnachtsbaum, die 24 Türchen präsentiert.

Viel gibt es zu entdecken hinter den 24 virtuellen Türchen des digitalen Adventskalenders auf dem Monitor der Lichterkirche in Deuz.
  • Viel gibt es zu entdecken hinter den 24 virtuellen Türchen des digitalen Adventskalenders auf dem Monitor der Lichterkirche in Deuz.
  • Foto: Peter Barden
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

"Bunt und vielfältig geworden" 

Familien, Einzelpersonen, aber auch Gruppen wie die Klasse 4b oder das Ev. Familienzentrum Rabennest, haben bei dem Projekt mitgemacht. „Das ist alles richtig toll bunt und vielfältig geworden“, freut sich Alexander Weber. Ob es nun z. B. die „Ansprache einer Kerze“ ist, das „Märchen von der Christrose“ oder „Das Christkind im Schubkarren“ – die Auswahl der gesprochenen Texte ist groß.
Auch der Entwickler dieses farbigen und akustischen Angebots fürs geistliche Leben, Pfarrer Ulf Weber, ist vertreten. Der ev. Pfarrer spricht Schlusstexte, in seiner Mitverantwortung, so Weber, liege auch die Endbearbeitung der Stücke für den digitalen Adventskalender.

Blick ins "Gästebuch" lohnt sich

Eva Weyand vom Team Lichterkirche freut sich ebenfalls über die vielfältige Resonanz. Sie verändert die bereits aufgestellte Krippe, nach und nach kommen Figuren dazu – es gibt immer wieder etwas Neues zu entdecken. Und sie erzählt den kleinen Besuchern in den ersten Bänken vom Adventskranz, warum auf ihm eine rosa Kerze steht und was Adventskranz und Osterkerze miteinander zu tun haben. Das „Gästebuch“ im Eingang des Gotteshauses liegt aufgeschlagen auf einem Pult. Es gibt rege Auskunft über die Menschen, die die täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnete Kirche besuchen und ihre Gedanken und Anliegen mitbringen. Ein wenig Blättern lohnt sich, viele Eindrücke, aber auch viele ganz eigene Gedanken der Besucherinnen und Besucher werden bewahrt und erzählen weitere Geschichten. Hinfahren und innehalten lohnt sich.

Regenbogenfarben, Adventslichter, die ersten Krippenfiguren und nun auch ein von vielen Menschen gefüllter klingender Adventskalender machen aus dem Besuch der Lichterkirche in Deuz ein ganz besonderes vorweihnachtliches Erlebnis.
Viel gibt es zu entdecken hinter den 24 virtuellen Türchen des digitalen Adventskalenders auf dem Monitor der Lichterkirche in Deuz.
Autor:

Peter Barden (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen