SZ

Dilldappen-Kalender 2021 von Matthias Kringe
Positiv ansteckend: "Mir konn dat!"

Das Februar-Motiv des Kalenders zeigt Frauenpower aus dem Siegerland. „Mir konn dat! (We can do it!)“ ist für den Künstler Matthias Kringe aber auch eine klare positive Aussage aus dem Siegerland, sich den Auswirkungen der Corona-Pandemie entgegenzustellen.
  • Das Februar-Motiv des Kalenders zeigt Frauenpower aus dem Siegerland. „Mir konn dat! (We can do it!)“ ist für den Künstler Matthias Kringe aber auch eine klare positive Aussage aus dem Siegerland, sich den Auswirkungen der Corona-Pandemie entgegenzustellen.
  • Foto: Matthias Kringe
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

axe Herzhausen. Der Zeichner und Autor Matthias Kringe aus Herzhausen hat mit dem Dilldappen-Kalender 2021 wieder ein ganz besonderes Werk über die phantastischen Siegerländer (und auch Wittgensteiner) Kult-Nashornhamster geschaffen. Auf zwölf Kalenderseiten (Vorderseite auf Hochdeutsch, Rückseite auf „Sejerlänner Platt“), dem Titelblatt, einer Postkarten-Seite und der jährlich wiederkehrenden Vorstellung seiner Protagonisten hat Kringe lustige Comicgeschichten mit feiner Feder zusammengestellt, die den Betrachter mitnehmen in die Welt der Neandertaler, ins Hier und Jetzt, in die Welt der Kunst und auch der Musik.

axe Herzhausen. Der Zeichner und Autor Matthias Kringe aus Herzhausen hat mit dem Dilldappen-Kalender 2021 wieder ein ganz besonderes Werk über die phantastischen Siegerländer (und auch Wittgensteiner) Kult-Nashornhamster geschaffen. Auf zwölf Kalenderseiten (Vorderseite auf Hochdeutsch, Rückseite auf „Sejerlänner Platt“), dem Titelblatt, einer Postkarten-Seite und der jährlich wiederkehrenden Vorstellung seiner Protagonisten hat Kringe lustige Comicgeschichten mit feiner Feder zusammengestellt, die den Betrachter mitnehmen in die Welt der Neandertaler, ins Hier und Jetzt, in die Welt der Kunst und auch der Musik.

Spaß auf allen Seiten

Die Entstehung der „Siegerland-Stones“, die kulinarischen Qualitäten von Eiszeit-Eis, eine schmerzhafte Mücken-Patsche, dazu Siegerland-Motive im Travelposter-Design und eine von alter Schilderwerbung inspirierte Spezialität aus der heimischen Küche sind nur einige der Kalendergeschichten. – Ohne zu viel zu verraten: Der Kalender macht auf allen Seiten und in allen Ansichten Spaß.

"Gäle Holzmascheen" holzt Fichten ab

So gibt es erneut ein musikalisches Highlight: Kringe hat den Text des Beatles-Klassikers „Yellow Submarine“ in die heimischen Wälder verlegt, wo seine „gelbe Holzmaschin“ (im Siegerländer Dialekt heißt sie „gäle Holzmascheen“) zuerst die abgestorbenen Fichtenwälder als Harvester-Maschine abholzt, um dann aber auch die Flächen fröhlich neu und bunt zu bepflanzen, und das ganz im zeichnerischen Stil des Grafikers Heinz Edelmann, der 1968 den Beatles-Film „Yellow Submarine“ künstlerisch umsetzte. „Bark Beetles“ (Englisch für Borkenkäfer) werden zu den „Blaumiesen“, und unentwegt tuckert und blubbert fröhlich die „gäle Holzmascheen“. Ganz wie das Vorbild „Yellow Submarine“. Immer dabei die Dilldappen in Beatles-Posen. Da geht der neue Text beim Anschauen gleich in die Stimmbänder, denn das Lied will mitgesungen werden! Und das bei der auch eindeutigen Ernsthaftigkeit des Themas.„Auch wenn wir uns von dem dunklen ,Dännewald’ verabschieden müssen, bleibt doch die Hoffnung auf einen bunten Gebirgsmischwald. Ökologisch wird uns also ein Wald erhalten bleiben, forstwirtschaftlich muss ein Umdenken erfolgen“, so Matthias Kringe im Gespräch mit der Siegener Zeitung.

„Bœbœ pfft!“

Die Artuslegende in die Wielandsage einzubinden, ist ein weiterer gelungener Kunstgriff. Der schwarze Bœmann als Angstfigur findet dank seines „reinen Herzens“ ein ganz besonderes Knipp und sagt zum Schluss des Blattes in einfacher Comicsprache den wohl schönsten Satz des ganzen Kalenders: „Bœbœ pfft!“„Der Bœmann ist ja mittlerweile integriert. Die Dilldappen-Kinder spielen schon seit einigen (Kalender-)Jahren gemeinsam mit ihm, und die Omma lässt auch nach und nach ihren auf Vorurteilen beruhenden Widerstand fallen. Schließlich mag der Bœmann wohl als einziger ihre labberigen Riivekööchelcher“, lacht Kringe.

Neandertaler, "Siegerland-Stones" und Masken

Neben dem Bœmann nehmen die Geschichten der Neandertaler einen immer größeren Raum in den Kalendern ein, im aktuellen Exemplar mit den „Siegerland-Stones“ und etwas versteckt auch den Corona-Masken. „Ja, Lützi und Düzzi sind ja schon seit über 20 Jahren dabei. Die Stammesmitglieder haben mittlerweile alle Gesichter und Persönlichkeiten entwickelt. Ich strebe pro Kalender ein Drittel Geschichten mit Lützi, Düzzi und den Wolldilldappen an, ein Drittel mit unserer heutigen Dilldappenfamilie und ein Drittel mit Poster- und Kunstmotiven“, erklärt Matthias Kringe den Aufbau seiner Kalendergeschichten. Und: „Dass eine Maske eine mächtige Medizin gegen böse, krankheitserregende Geister ist, ist ja eine Pandemie-unabhängige Idee.“

Ärmel hochkrempeln! "We Can Do It!"

Auch den Titel des Kalenders, der eine ärmelhochkrempelnde Dilldappenfrau zeigt, sieht Matthias Kringe als positive Message gegen Corona: Der Titel „Mir konn dat!“ („We Can Do It“) ließe sich momentan nicht nur auf Powerfrauen, sondern auf alle übertragen: „Wir Siegerländer und Siegerländerinnen schaffen es mit Sturheit und Gelassenheit durch die schwierige Zeit.“ - Der Dilldappen-Kalender 2021 ist in allen Buchhandlungen und natürlich auch in den Geschäftsstellen der Siegener Zeitung erhältlich.

Autor:

Redaktion Kultur

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen