"Eine Stadt liest ein Buch" auch bei der Siegener Zeitung (Videos)
SZ-Chefredakteur las Kindern der Montessori-Schule vor

Dicke Papierrollen schufen im SZ-Druckhaus eine kleine Arena. Hier las Chefredakteur Dieter Sobotka aus Silke Lambecks Buch „Mein Freund Otto, das wilde Leben und ich“ vor und stellte sich dann auch den Fragen der Kinder.
6Bilder
  • Dicke Papierrollen schufen im SZ-Druckhaus eine kleine Arena. Hier las Chefredakteur Dieter Sobotka aus Silke Lambecks Buch „Mein Freund Otto, das wilde Leben und ich“ vor und stellte sich dann auch den Fragen der Kinder.
  • Foto: Claudia Irle-Utsch
  • hochgeladen von Claudia Irle-Utsch (Redakteurin)

ciu Dreis-Tiefenbach/Siegen. Pudelwohl fühlten sie sich, die Kinder des vierten Jahrgangs der Siegener Montessorischule, die ihren Donnerstag-Schulvormittag im Druckhaus der Siegener Zeitung verbrachten. Mit dem Bus angereist, staunten sie zunächst über die Größe des Gebäudes, über die hohen Regale und die Papierrollen-Türme im Lager, begutachteten die alte und die neue Druckmaschine und durften sich auch in der Versandhalle ausgiebig umschauen.

Anlass für den Besuch der rund 40 Kinder war die Aktion „Eine Stadt liest ein Buch“, bei der etwa 400 Mädchen und Jungen von Siegener Schulen allein und gemeinsam Silke Lambecks Roman „Mein Freund Otto, das wilde Leben und ich“ lesen – und mehr noch: es vielerorts auch von prominenten Lesepatinnen und -paten vorgelesen bekommen.

Lese-Zeit mit SZ-Chefredakteur Dieter Sobotka

Und so schloss sich beim Druckhaus-Besuch ans gemütliche Frühstücken eine Lese-Zeit an, bei der SZ-Chefredakteur Dieter Sobotka einen Wunsch-Abschnitt aus dem Buch vorlas. Dass es hier um eine Journalistin und einen Fotografen ging, passte natürlich gut, denn bei der anschließenden Fragerunde wollten die Kinder auch gerne wissen, ob und warum die Arbeit in einer Zeitungsredaktion Spaß macht. Am liebsten hätten einige von ihnen gleich mit dem Zeitungmachen begonnen!

Spontane Einlage mit dem Gabelstapler

Auch auf die Fragen nach technischen Zusammenhängen – "Wie viele Zeitungen werden in einem Monat gedruckt?", "Wie viel Papier ist auf einer Rolle?", "Wie wurde die Zeitung früher gedruckt?" – gab es Antworten – meist von Abteilungsleiter Stephan Ohrendorf, der sich mit den technischen Abläufen bestens auskennt. Extra-Beifall erhielt der Gabelstapler-Fahrer Reinhard Löw, der bei einer spontanen Einlage zeigte, dass sein Transportgefährt mit schwerer Last fast tanzen kann. Auch an ihn hatten die Viertklässler eine Frage: „Bist du mit Jogi Löw verwandt?“ Nein, ist er nicht.

Autor:

Claudia Irle-Utsch (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.