SZ

Tänzer und Schauspieler Kelvin Kilonzo zeigt im Tanzworkshop, worauf es bei der Choreografie ankommt
Theater- und Ruanda-AG des Gymnasiums Netphen arbeiten über Kontinente hinweg

Die Schülerinnen und Schüler der Theater-AG des Gymnasiums Netphen probten am Mittwoch zusammen mit dem Profi-Tänzer Kelvin Kilonzo aus Köln.
5Bilder
  • Die Schülerinnen und Schüler der Theater-AG des Gymnasiums Netphen probten am Mittwoch zusammen mit dem Profi-Tänzer Kelvin Kilonzo aus Köln.
  • Foto: Florian Broda
  • hochgeladen von Florian Broda

fb/ck Netphen. „Auf Augenhöhe die Zukunft gestalten durch Visionen von Glück“, so lautet der Titel eines aktuellen Projekts am Gymnasium Netphen. Dahinter verbirgt sich eine internationale Theater-Kooperation, die zwei Kontinente verbindet.
Was bedeutet Glück für mich? Diese und ähnliche Fragen rund um das Thema Glück stehen im Mittelpunkt eines Theaterstücks, das am 8. Mai in der Aula des Gymnasium Netphens aufgeführt werden soll. Das besondere dabei: Die im Sommer gegründete Theater-AG und Straßenkinder aus Ruanda entwickeln dafür gemeinsam Methoden und Inhalte. In Netphen steht den Kindern der Theater-AG durch die Landesförderung „Kultur und Schule“ mit der Theaterregisseurin und -pädagogin Giulia Gendolla eine Leitung zur Seite.

fb/ck Netphen. „Auf Augenhöhe die Zukunft gestalten durch Visionen von Glück“, so lautet der Titel eines aktuellen Projekts am Gymnasium Netphen. Dahinter verbirgt sich eine internationale Theater-Kooperation, die zwei Kontinente verbindet.
Was bedeutet Glück für mich? Diese und ähnliche Fragen rund um das Thema Glück stehen im Mittelpunkt eines Theaterstücks, das am 8. Mai in der Aula des Gymnasium Netphens aufgeführt werden soll. Das besondere dabei: Die im Sommer gegründete Theater-AG und Straßenkinder aus Ruanda entwickeln dafür gemeinsam Methoden und Inhalte. In Netphen steht den Kindern der Theater-AG durch die Landesförderung „Kultur und Schule“ mit der Theaterregisseurin und -pädagogin Giulia Gendolla eine Leitung zur Seite.
Die bunt gemischte Gruppe aus Mädchen und Jungen von der fünften bis zur neunten Klasse bekommt für ihre Idee auch prominente Unterstützung aus dem Schloss Bellevue: Elke Büdenbender, Frau von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, ist, wie berichtet, Schirmherrin des Projekts. „Ich finde die Vorstellung, dass auf diese Weise Glück über Klassenräume hinaus und über Kontinentalgrenzen hinweg Menschen miteinander verbindet, ganz wunderbar“, begründet sie ihren Entschluss. Das Stück werde eine Collage aus mehreren Bausteinen mit Schattentheater-Einlagen und Tanz, so Gendolla.

Profi-Unterstützung von Tänzer Kelvin Kilonzo

Umso schöner sei es, dass für die getanzten Einheiten mit Kelvin Kilonzo (Köln) ein professioneller Tänzer und Schauspieler für das Projekt engagiert werden konnte.
Am Mittwoch war Kilonzo am Netpher Gymnasium zu Gast, um die jungen Darsteller konkret anzuleiten. Mit den Kindern für das Stück zu üben, sei zwar anders als mit Erwachsenen zu arbeiten, aber es mache eine Menge Spaß, sagt der Tänzer dazu. Es sei beeindruckend, wie intellektuell die Kinder mit der Thematik umgingen. Während der Übungen für die Choreografie trainiert Kelvin Kilonzo immer wieder mit den Schülern, bis sie die Bewegungen richtig ausführen. Dabei macht er alles vor, und die Kinder geben ihr Bestes, um mit ihm mitzuhalten. Der Spaß geht dennoch nicht verloren.
Koordiniert und mitfinanziert werden der Austausch zwischen den beiden Ländern und das Stück durch das Projekt der Schüler der Ruanda-AG: Unter der Obhut von Lehrerin Ursula Wussow haben die Schüler durch selbst durchgeführte Workshops und zahlreiche Sammelaktionen mehrere Auszeichnungen und Geldsummen erhalten. Diese teilen sie mit der Partnerorganisation Root Foundation in Ruanda. Besonders dabei ist, dass beide Projekt-Partner auf Augenhöhe miteinander lernen, nachhaltig zu handeln, so Ursula Wussow.

Alles teilen zwischen Deutschland und Ruanda

Giulia Gendolla ist die Begeisterung der Kinder an dem Theaterstück und der Kooperation mit der Root Foundation aufgefallen: „Die Kinder haben immer gefragt, wann wir endlich mit dem Stück anfangen und wann sie wieder mit den Kindern aus Ruanda skypen können.“ Schülerin Lina besucht die 6. Klasse des Gymnasiums und sagt: „Ich finde es besonders toll, dass das Stück auch in Ruanda gemacht wird, und ich habe viel dazugelernt.“
Als Teil des gemeinsamen Projekts hielten die Kinder in Netphen und in Ruanda ihre Vorstellungen von Glück auf Postkarten fest. „Durch das Glücksprojekt mit den Karten ist mir aufgefallen, dass viele Wünsche der Kinder aus Ruanda für uns selbstverständlich sind. Für die Kinder in Afrika bedeutet Glück, etwas zu essen zu haben, zu tanzen und zur Schule gehen zu können“, erzählt Felix, der ebenfalls in die 6. Klasse geht. Die Postkarten mit den Glück-Vorstellungen der Kinder sind im ganzen Treppenhaus der Schule zu sehen.

Autoren: Celine Khoschbin und Florian Broda

Autor:

Florian Broda

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen