Aufforstung am Kreuzberg in Netphen
3350 Bäume gepflanzt

Außendienstmitarbeiter Eberhard Vitt (r.) war für die Umsetzung der Aufforstung verantwortlich.
  • Außendienstmitarbeiter Eberhard Vitt (r.) war für die Umsetzung der Aufforstung verantwortlich.
  • Foto: PV Netpherland
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

sz Netphen. „So in zehn Jahren kann man dann schon was sehen!“ Der Mitarbeiter des Unternehmens M. Balzer-Sellmann KG sieht es gelassen. Damit aus Baumsetzlingen wieder ein dichter hoher Wald wird, dauert es nun mal das eine und andere Jahrzehnt. Das Fällen der Bäume ging da schon schneller.
Auslöser der Durchforstung auf dem Kreuzberg in Netphen war, dass es in den vergangenen Jahren immer wieder durch umfallende Fichten zu gefährlichen Situationen für Anwohner und Besucher gekommen war.

Sturmschäden und Borkenkäfer

Die kath. Kirchengemeinde St. Martin in Netphen als Eigentümerin der Fläche, die damit auch für die Verkehrssicherheit verantwortlich ist, hatte deshalb schon Anfang 2018 ein Gutachten in Auftrag gegeben, das die Situation darstellen und Lösungsmöglichkeiten herausarbeiten sollte.
Das Ergebnis: Bedingt durch Sturmschäden und den starken Befall mit Borkenkäfern war der Fichtenbestand auf dem Kreuzberg nicht mehr zu halten. Die Bäume wurden entfernt, dann folgte die Aufforstung.
Mit der Umsetzung der Maßnahme beauftragte der Kirchenvorstand der Kirchengemeinde St. Martin Eberhard Vitt, der als Außendienstmitarbeiter des kath. Gemeindeverbandes in Olpe vor Ort in Netphen tätig ist. In Zusammenarbeit mit der Forstbetriebsgemeinschaft Netphen wurden Angebote bei Forstbetrieben und Baumschulen eingeholt und der Auftrag vergeben.

Kirsche und Hainbuche

Ende Juli wurden mehrere Hundert Fichten aus dem Kreuzberg entfernt, Ende November erfolgte nun die Aufforstung mit neuen Bäumen, die den klimatischen Bedingungen besser gewachsen sind. Insgesamt wurden 3350 neue Bäume, unter anderem Kirsche und Hainbuche, in dem Bereich gepflanzt. „Durch diese Arbeiten sind nunmehr eine größtmögliche Sicherheit der Besucher des Kreuzberges sowie eine ökologische Aufwertung der gesamten Fläche erreicht worden“, heißt es abschließend.

Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen