An den Zügeln der Pferde…

…lernen Frauen sicheres Auftreten im Bewerbungsgespräch

sz Werthenbach. Dass ein Persönlichkeitstraining mit Pferden auch für den beruflichen Alltag eines Nichtreiters von großem Nutzen sein kann, haben jetzt einige Frauen auf dem Reiterhof Sonnenblume in Werthenbach erfahren. Im Rahmen von achtwöchigen Trainingsmaßnahmen zum (Wieder-)Einstieg ins Berufsleben bietet Alia (Alternative Lebensräume gGmbH – Integration in die Arbeitswelt) in Kooperation mit dem Arbeitsamt bereits seit einigen Jahren umfassende Hilfestellung für Frauen, die einen realistischen (Wieder-)Einstieg ins Arbeitsleben anstreben. Neben der üblichen Theorie steht die Entwicklung einer persönlichen Berufswegplanung auf dem »Lehrplan«.

Um die sozialen Fähigkeiten und vor allem das Selbstbewusstsein der Teilnehmerinnen zu fördern, wurde in der laufenden Maßnahme erstmals dieses Konzept eingesetzt. »Ursprünglich haben wir dieses Seminar für Führungskräfte konzipiert«, berichtet Managementtrainerin Monika Werthebach. »Doch von den wesentlichen Inhalten, nämlich Klarheit, Sicherheit und Souveränität zu erlangen und auch auszustrahlen, profitiert letztlich jeder.« In einfachen Übungen probieren die Frauen zunächst aus, wie und auf welche Kommandos die Pferde reagieren und ob sie sich überhaupt zum Mitkommen oder Anhalten »überreden« lassen.

Der anfängliche Respekt vor dem ungewöhnlichen Trainingspartner löst sich rasch und geht in einen lockeren, fast selbstverständlichen Umgang mit dem großen Vierbeiner über. »Pferde haben ein unfehlbares Gespür für das Erkennen der wahren Persönlichkeit ihres Gegenübers«, erläutert Pferdefachfrau Heike Jung. »Sie sind eine Art Spiegel, der nicht nur das Verhalten und die Wesensmerkmale der Menschen reflektiert, sondern sogar unterdrückte Bedürfnisse und festgefahrene Strukturen ans Tageslicht bringen kann.«

Durch das ehrliche und unvoreingenommene Feedback der Pferde konnten die Teilnehmerinnen schnell selbst feststellen, ob ihre »Botschaften« von den Vierbeinern erkannt und befolgt wurden. Im Verlauf des Trainings lernten die Frauen, die eigene Körpersprache bewusst einzusetzen und damit das Verhalten der Pferde zu beeinflussen. Gleichzeitig erfordert und fördert die Arbeit mit den Pferden Eigeninitiative und entschlossenes Handeln. Dazu gehört natürlich auch, getroffene Entscheidungen zu vertreten und durchzusetzen. Und: Dass manchmal viel Geduld und Ausdauer erforderlich sind, um ein Ziel zu erreichen.

Besonders beeindruckt zeigten sich die Frauen bei der Videoauswertung des Pferdetrainings. »Ich hätte nie gedacht, dass man mir meine Unsicherheit gar nicht so sehr ansieht«, freut sich eine Teilnehmerin. »Aber es ist in schwierigen Situationen sicher hilfreich zu wissen, dass ich nach außen so cool wirken kann.«

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.