»Ans Aufhören denke ich nicht«

SZ-Interview mit dem Verteidiger des EC Siegerland:

Andreas Halfmann nach schwerer Verletzung kämpferisch

Krup Netphen. Am Freitagabend rang der EC Siegerland in einem wahren »Eishockey-Krimi« den SV Brackwede mit 6:5 nach Penaltyschießen nieder. Überschattet wurde der Erfolg jedoch von der schweren Verletzung Andreas Halfmanns, der mit einem Jochbein- und Augenbogenbruch ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Am Samstag wurde dem 32-jährigen Neuwieder in einer einstündigen Operation im Koblenzer Bundeswehrlazarett eine Metallplatte eingesetzt, die erst in sechs Monaten wieder entfernt werden kann. Die Siegener Zeitung erreichte den sympathischen und schussgewaltigen Verteidiger, der mit 14 Toren und 20 Vorlagen zu den besten ECS-Scorern in der laufenden Saison zählt, telefonisch in seinem Krankenbett und führte das folgende Gespräch:

Siegener Zeitung: »Hallo Herr Halfmann, wie geht es Ihnen heute, wenige Tage nach Ihrem schweren Unfall?«

Andreas Halfmann: »Danke der Nachfrage, gut wäre im Moment sicher übertrieben. Aber die Operation ist gut verlaufen. Der Jochbeinbogen und der Augenbogen sind gebrochen, auch die Augenhöhle war verletzt. Außerdem ist ein Nerv entfernt worden, der genau in den Bruch lag und ziemlich lädiert worden ist. Alles in allem habe ich wohl noch Glück im Unglück gehabt.«

SZ: »Wie ist die unglückliche Situation genau abgelaufen?«

Halfmann: »Ein Brackweder Angreifer lief allein in unser Drittel, ich habe mich ihm entgegengeworfen und habe ihm den Puck weggespitzelt. Dabei ist auch er gestürzt, und ich bin mit dem Gesicht in seinen Schlittschuh gefallen. Er konnte nichts dafür.«

SZ: »Hatten Sie in Ihrer langen Eishockey-Laufbahn schon mal eine ähnlich schwere Verletzung?«

Halfmann: »Vor Jahren, als ich noch beim EHC Neuwied gespielt habe, bekam ich mal im Training einen Schuss ab. Damals war auch der Augenbogen gebrochen, aber auf der anderen Seite...«

SZ: »Nach einer solch schweren Verletzung: Denkt man da, das war es nun mit dem Eishockey spielen, oder möchten Sie irgendwann doch mal wieder die Schlittschuhe schnüren?«

Halfmann: »Nein, ans Aufhören denke ich noch nicht. Ich würde sogar liebend gern auch noch die letzten Aufstiegsspiele für den ECS bestreiten, aber das geht momentan nun leider wirklich nicht.«

SZ: »Können Sie sich denn eine Zukunft beim EC Siegerland vorstellen?«

Halfmann: »Grundsätzlich gefällt es mir gut hier, und es ist schon Bereitschaft vorhanden, noch ein, zwei Jährchen im Siegerland zu spielen. Das hängt aber auch entscheidend davon ab, wie sich Daniel Walther entscheidet. Ganz allein die ständigen weiten Fahrten zu machen, das wäre sicher nicht mein Ding.«

SZ: »Wie sehen Sie die Aufstiegschancen des EC Siegerland?«

Halfmann: »Ich hoffe zwar sehr, dass die Jungs das schaffen – aber es wird jetzt immer schwerer. Die dicken Brocken kommen noch, und wir haben bisher schon zu viele Punkte verschenkt.«

SZ: »Schönen Dank für das Gespräch und gute, schnelle Besserung!«

Halfmann: »Vielen Dank. Ich hoffe, dass ich Ende der Woche aus dem Krankenhaus entlassen werde. Dann werde ich versuchen, beim nächsten Heimspiel mitzukommen, um den Jungs an der Bande die Daumen zu drücken.«

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen