Aufträge per Mausklick

Der Mittelständler Brühl hat das WWW als Marketinginstrument und Absatzkanal entdeckt

ch Deuz. Funkenflug hier, feinster Farbnebel dort. Es herrscht Hochbetrieb in der Halle der Hans Georg Brühl GmbH. Schweißroboter setzen hier präzise Nähte, dort in der modernen Lackierkabine besprühen kleine Düsen die großen, komplexen Schutzgitter und Schutzvorrichtungen mit Farbe nach Kundenwunsch. Vollauslastung des Maschinenparks des Deuzer Unternehmens. Fleißig fertigen die rund 80 Beschäftigten in zwei oder drei Schichten, es brummt – auch deshalb, weil der heimische Mittelständler das Internet als Marketinginstrument und Absatzkanal entdeckt hat.

Einige Informationen über den 1983 gegründeten und seit 1996 in Deuz ansässigen Betrieb hier, reichlich technische Informationen dort. Es herrscht Hochbetrieb auf der Website der Hans Georg Brühl GmbH. Hunderte Surfer monatlich setzen hier präzise ihren Mausklick, greifen dort die Infos über das Kerngeschäft – die Produktion von Zäunen, Wänden, Türen und Toren zum Schutze von Mensch und Maschine – ab. »Bereits 40 Prozent aller Aufträge generieren wir über das Internet«, erklärt Firmengründer, Namensgeber und geschäftsführender Gesellschafter Hans Georg Brühl (47). Damit ist der Zulieferer für den Maschinen- und Anlagenbau in Deutschland und im benachbarten Ausland dem Wettbewerb wie auch den heimischen Betrieben um Längen voraus.

Denn: Jüngst erst hat eine Umfrage der Universität Siegen und des Siegener Mittelstandsinstitutes bei Unternehmen in Südwestfalen ergeben, dass die kleineren und mittleren Firmen der Region zwar für den Einsatz des Mediums Internet gerüstet sind und bereits Arbeitsläufe vereinfachen und Prozesse beschleunigen können. Dass sie sich aber zugleich mit den Anwendungen in den Bereichen Online-Marketing im Allgemeinen und mit den Themen Absatz und Beschaffung per Internet im Besonderen schwer tun, wie Nachwuchswissenschaftler Karel Hudec herausfand. Lediglich so genannte PDFs und Newsletter werden versandt, manchmal elektronische Kataloge eingestellt, doch eine neue Kundenbeziehungen wird selten aufgebaut – geschweige denn Mehrwert generiert.

Der Grund für die mangelnde Effizienz des elektronischen Engagements: zu gering ausfallende strategische Investitionen. »Wir setzen uns regelmäßig, spätestens alle fünf Jahre, zusammen, um solch strategische Ausgaben langfristig sinnvoll planen zu können«, sagt dazu Entscheider Brühl. Die Marschrichtung seines mittelständischen Managements: Das Unternehmen steckt Geld und Zeit in seine Mitarbeiter, sprich: in Weiterbildung und in die Gelegenheit »miteinander reden zu können«. Außerdem investiere Brühl permanent in die Produkte – für Forschung und Entwicklung werden jährlich 3 bis 5 Prozent des Umsatz ausgegeben – und in die Produktivitätssteigerung durch Flexibilisierung D.h. der Betrieb richtet seinen Arbeitsfluss – ähnlich wie in der Automobilzulieferindustrie – danach aus, auf Basis von Produktplattformen und dazugehörigen Modulen fertigen zu können.

Vor allem aber: Der gelernte Schlossermeister Hans Georg Brühl und sein Bruder Heinrich (Mitgesellschafter) widmen sich mehr und mehr dem Marketing. »Unsere Wurzeln liegen im Metall verarbeitenden Gewerbe, wir sind technikorientiert, aber nicht blind für die zielgerichtete Kommunikation von Lösungen. Und da können wir uns vor dem Medium Internet einfach nicht drücken. Das ist alles!«, so Firmenchef Brühl.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.