Die Sektkorken knallten
AWo-Inklusionshotel feierte Richtfest

Das Inklusionshotel feierte Richtfest: Von oben blickte der Richtbaum auf die Gäste hinab.
9Bilder

sos Deuz. Inklusion sei eines der wichtigsten Themen der AWo, umso mehr freue er sich, dass nun endlich Richtfest gefeiert werde: Karl Ludwig Völkel, Vorsitzender des AWo-Kreisverbandes, eröffnete am Freitagvormittag das Richtfest des Inklusionshotels in Deuz und hob den „Vorbildcharakter“ des Projekts hervor. Der Name des neuen Übernachtungs- und Tagungsangebots, Hotel Fünf10, lehnt sich an das gleichnamige inklusive Restaurant in Geisweid an, das die AWo ebenfalls betreibt.

Gleichberechtigte Teilhabe

Von 14 Arbeitsplätzen sollen sechs von Menschen mit Behinderung besetzt werden. Dass hier Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam arbeiten, erfülle der Vision von gleichberechtigter Teilhabe, so Völkel. Dass das ein Grund zum Feiern ist, war während seiner Rede immer wieder zu hören, als nämlich die Geisweider Fünf10-Mitarbeiter in regelmäßigen Abständen die Sektkorken knallen ließen.
„Wir schauen uns die Stärken und Interessen der Bewerber an und entscheiden dann, wo wir sie einsetzen“, erklärte Alexander Nikolay, Projektleiter der AWo, bei einem Rundgang durch das Gebäude. An der Rezeption könnten beispielsweise zwei Mitarbeiter im Rollstuhl arbeiten, Platz genug gebe es.

48 Zimmer

Im Eingangsbereich ermöglichen große Glasfronten den Blick nach draußen ins Grüne. Mehrere Sofas sollen in der Lounge zum Verweilen einladen, abends können sich Gäste mit Getränken selbst bedienen. Insgesamt finden in dem Hotel am Sterndill 48 Zimmer Platz, drei davon sind barrierefrei. Ein Raum soll mit einem Pflegebett ausgestattet werden, zusätzlich ist hier Platz für eine Begleitperson. Auch in den Zimmern reichen die Fenster bis zum Boden: „Bei der Umgebung bietet sich das einfach an, es wäre eine Schande, so einen Ausblick zuzubauen“, so Nikolay.

70 Plätze

Im Restaurantbereich auf der unteren Etage wird es 70 Plätze geben – für Tagungs- und Hotelgäste, aber auch für externe Besucher, beispielsweise Wanderer. Dank eines Aufzugs können Menschen mit Rollstuhl jedes Stockwerk erreichen.

Kein Biergarten

Draußen sollen neben Sitzmöglichkeiten zur Entspannung auch Outdoortagesräume für die Gäste entstehen, die gerade ein Seminar im Bildungszentrum nebenan besuchen. Eine Außengastronomie aber, die zuvor in einigen Ausschuss- und Ratssitzungen kritisch gesehen worden war, gebe es aber nicht. „Es ist kein reiner Biergarten geplant“, betonte Alexander Nikolay.

Planungen laufen seit 2014

Die ersten Ideen für den Bau eines Inklusionshotels seien schon 2014 aufgekommen, erinnerte Karl Ludwig Völkel. Inzwischen liege „ein schweres Stück Arbeit“ hinter den Beteiligten, sagte Netphens Bürgermeister Paul Wagener. Besonders wichtig bei diesem Projekt sei die Einbeziehung der Deuzer Nachbarn gewesen. „Es gab großen Diskussionsbedarf“, so Wagener, die AWo habe viel erklären müssen. Nun aber habe man es gemeinsam geschafft. „Es ist wunderbar, dass wir euch hier ein Zuhause geben können.“

Eröffnung Anfang 2020

Ende des ersten Quartals 2020 gehe die AWo mit dem Inklusionshotel ins "Opening", kündigte Projektleiter Nikolay an - sicher wieder ein Grund, um die Sektkorken knallen zu lassen.

Autor:

Sonja Schweisfurth (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.