Ein qualifiziertes „Gute Nacht“
AWo-Inklusionshotel: Start kurz vorm Lockdown

Hausdame Ulrike Broschinski lernt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Handicap an. Zum Tagesgeschäft gehört natürlich das Bettenmachen.
5Bilder
  • Hausdame Ulrike Broschinski lernt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Handicap an. Zum Tagesgeschäft gehört natürlich das Bettenmachen.
  • Foto: kay
  • hochgeladen von Praktikant Online

nja Deuz. Der junge Mann aus Recklinghausen genießt sein Frühstück mit Blick hinaus ins Grün. Es ist fast punktgenau fünf nach 10 im Inklusionshotel „Fünf10“, und der Kurzurlauber hat den Speisesaal fast für sich. Er fühlt sich wohl, ist für drei Tage zum Joggen und Wandern ins Siegerland gereist. Das Hotel hat er über ein Internetportal entdeckt. „Das Konzept der Inklusion und Nachhaltigkeit hat mich überzeugt“, sagt er und freut sich auf seine Laufrunde um die Obernautalsperre. Der Ruhrpottler ist am Donnerstag einer von drei Übernachtungsgästen am Nauholzer Weg oberhalb von Deuz.

Die Nachfrage zieht spürbar an

Das klingt angesichts von 48 Zimmern überschaubar. Doch Dr. Andreas Neumann ist zufrieden und vor allem zuversichtlich: „Der Juni war ein guter Monat – die Nachfrage zieht spürbar an. Jetzt haben wir aber Sommerferien-Delle. Urlaubsgäste sind bei uns die Ausnahme“, so der Geschäftsführer des AWo-Kreisverbands Siegen-Wittgenstein/Olpe und der AWo-Inklusionsbetriebe GmbH. „Unser Konzept basiert auf einer stabilen Grundauslastung mit Tagungsgästen.“ Doch wird auch schon an weiteren Konzepten gefeilt.

Zwei Zimmer sind rollstuhlgerecht; dieses hat eine Verbindungstür zu einem Begleitzimmer.
  • Zwei Zimmer sind rollstuhlgerecht; dieses hat eine Verbindungstür zu einem Begleitzimmer.
  • Foto: kay
  • hochgeladen von Praktikant Online

Im August 2020, also unter erschwerten Bedingungen inmitten der Corona-Pandemie, öffnete das neue Hotel, in dem Menschen mit und ohne Beeinträchtigung Hand in Hand arbeiten. Vier der zurzeit zehn Angestellten haben ein Handicap, zwei von ihnen haben zuvor in einer der Werkstätten gearbeitet. Teamarbeit wird großgeschrieben. Die Stimmung während der SZ-Visite ist trotz derzeit noch laufender Kurzarbeit und Minusstunden: prächtig! Zeiten des Leerlaufs wurden für Öffentlichkeitsarbeit und das Einüben der Arbeitsabläufe genutzt.

Der zweite Lockdown hat das Hotel ausgebremst

„September und Oktober waren schon relativ gute Monate“, blickt Betriebsleiterin Verena Buschmann zurück. Der zweite Lockdown Mitte November habe das Hotel aber hart ausgebremst. November- und Dezemberhilfen flossen – auch wenn das junge Unternehmen keine Vergleichszahlen aus dem Vorjahr vorweisen konnte. „Wir sind aus vielen Fördertöpfen rausgefallen“, sagt Neumann. Ab Anfang des Jahres dann checkten vereinzelt Geschäftsreisende ein. Mit dem Abschied des Lockdowns einher ging die Ankunft von deutlich mehr Gästen. „Ein neues Hotel braucht in der Regel vier Jahre, bis der Betrieb normal läuft“, so Neumann. Ziel sei eine 70-prozentige Auslastung. Vorliegende Buchungen für September/Oktober lassen hoffen. Am Samstag wird die erste Hochzeit gefeiert. Über eine vierte Welle mag man gar nicht nachdenken – und tut es natürlich dennoch ...

Betriebsleiterin Verena Buschmann (l.) und AWo-Geschäftsführer Dr. Andreas Neumann im Gespräch mit Rezeptionistin Romina Mißbach.
  • Betriebsleiterin Verena Buschmann (l.) und AWo-Geschäftsführer Dr. Andreas Neumann im Gespräch mit Rezeptionistin Romina Mißbach.
  • Foto: kay
  • hochgeladen von Praktikant Online

Regelmäßige Praktikanten aus den AWo-Werkstätten

Hoffnungen setzt die AWo auf zwei Großkunden, die regelmäßig Tagungsgäste bescheren könnten: Neben einem Netphener Bildungsinstitut ist dies die AWo-Bundesakademie. „Wir wollen unseren eigenen Nachwuchs qualifizieren – oder die Mitarbeiter mit Handicap fit für den allgemeinen Arbeitsmarkt machen“, ruft Verena Buschmann ein Hauptanliegen in Erinnerung. Regelmäßig kommen Praktikanten aus den AWo-Werkstätten ins Hotel. Sie unterstützen das Team z. B. am Frühstücksbuffet, bringen die Zimmer in Schuss, helfen an der Rezeption. Die Küche ist noch nicht fertig; hier sorgte Corona für Verzögerungen. Speisen werden derzeit noch aus der Küche der Deuzer Werkstatt geliefert.

Im August 2020 und somit inmitten der Corona-Pandemie öffnete das neue Inklusionshotel oberhalb von Deuz seine Pforten.
  • Im August 2020 und somit inmitten der Corona-Pandemie öffnete das neue Inklusionshotel oberhalb von Deuz seine Pforten.
  • Foto: kay
  • hochgeladen von Praktikant Online

Ulrike Broschinski leitet die Hausdamen an und ist begeistert: „Ich komme furchtbar gerne zur Arbeit. Das Miteinander ist toll. Die Praktikanten erzählen in den Werkstätten, wie lustig es bei uns ist, sodass die Nachfrage nach diesen Plätzen groß ist“, freut sie sich. Roter Faden im „Fünf10“ ist neben der Inklusion die soziale und ökologische Nachhaltigkeit. „Wo möglich, kaufen wir Produkte, die in Werkstätten für Menschen mit Behinderung hergestellt werden“, sagt Neumann und zeigt beispielhaft auf Holzmöbel in den Zimmern. Heimische Landwirte liefern ihre Produkte, man vergebe Aufträge an heimische Handwerker und auch Caterer.

Christine Schmidt und Brigitte Michel gehören zum Service-Team.
  • Christine Schmidt und Brigitte Michel gehören zum Service-Team.
  • Foto: kay
  • hochgeladen von Praktikant Online

„Es gab ja vor Ort Vorbehalte gegen unser Hotel“, erinnert sich Neumann und betont: „Wir wollen keine Konkurrenz sein, niemandem etwas wegnehmen.“ Vielmehr gehe er davon aus, dass das Hotel (nicht nur) der Gastronomie zusätzliche Gäste beschere. Abends z. B., wenn im „Fünf10“ nur eine Siegerländer Brotzeit gereicht wird.

Leistung wird gewürdigt: Noch im Juli verleiht der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband Westfalen dem Haus drei Sterne der Deutschen Hotelklassifizierung. Es gilt damit als „Unterkunft für gehobene Ansprüche“.

Autor:

Anja Bieler-Barth (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen