Waldland Hohenroth stellt Jahresprogramm vor
Baden im Wald

Diethard Altrogge, Leiter des Regionalforstamtes Siegen-Wittgenstein, und Christa Münker vom Waldland-Verein haben viele Angebote vorbereitet.
  • Diethard Altrogge, Leiter des Regionalforstamtes Siegen-Wittgenstein, und Christa Münker vom Waldland-Verein haben viele Angebote vorbereitet.
  • Foto: Verein
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

sz Brauersdorf. Seit 19 Jahren steht das Waldinformationszentrum Forsthaus Hohenroth – in der Zusammenarbeit vom Verein Waldland Hohenroth, dem Regionalforstamt Siegen-Wittgenstein und dem Café Waldland – Besuchern nun schon offen. „Allein durch die zahlreichen Mitglieder und die engagierten Forstamtsmitarbeitenden ist der Pool an neuen Ideen, Innovationen, Anfragen, Veranstaltungen und Angeboten nach wie vor gefüllt“, heißt es in einer Pressemitteilung des Regionalforstamts. Alle Informationen zu den Angeboten gibt es jetzt im neuen Veranstaltungskalender für das Jahr 2020.

Etabliertes und Neues

Er beinhaltet zahlreiche Exkursionen, Seminare und andere Angebote zu den Themen Wald und Natur, Musik, Seele und Begegnung. Neben den etablierten Hohenroth-Terminen mit der Philharmonie und der Uni-Big-Band oder der Salon und der Waldgottesdienst wird der interessierte Waldbesucher mit ganz unterschiedlichen Inhalten abgeholt. Da ist der Motorsägenführerschein genauso integriert wie Führungen zur Kräuterkochkunst, Märchenspaziergänge oder „Waldbaden“. Zudem werden mehrere Fotoworkshops angeboten sowie Aquarell-Malerei und Naturkunst für die Seele. Ein Höhepunkt in diesem Jahr ist laut Pressemitteilung ein Seminar in Zusammenarbeit mit Dr. Heiko Ullrich, Chefarzt für Psychiatrie und Psychotherapie vom Kreisklinikum Siegen: Für Ärzte aber auch für andere Interessierte findet das Seminar „Stressmedizin, Wald und Genuss“ statt. Unter dem Motto „Stress und seine individuellen Auswirkungen auf Körper und Geist“ werden Fachreferate sowie ein geführter Waldspaziergang und ein gemeinsames Wildbret-Abendessen. angeboten.

Waldschäden sind Thema

Auch die Waldschäden aufgrund von Windwürfen, Trocknis und Borkenkäferbefall werden in diesem Jahr immer wieder thematisiert. „Waldbesitzer und Forstleute stehen vor einer riesen Aufgabe und müssen die Wälder für eine fast unbekannte klimatische Zukunft stabilisieren oder auch völlig neu begründen.“
Die beim Verlag Vorländer in einer Auflage von 12 000 Stück gedruckten Veranstaltungskalender sind im Regionalforstamt Siegen-Wittgenstein unter Tel. (0 27 33) 89 44 - 0 und per E-Mail an siegen-wittgenstein@wald-und-holz.nrw.de) oder über den Verein Waldland Hohenroth bei Romina Plievier unter Tel. (01 51) 12 76 46 53 oder per E-Mail an gefue@waldland-hohenroth.de erhältlich.

Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.