Beitragspflicht für Dorfplatz

Bedenken aus Oelgershausen / Ausschuss stimmte dennoch zu

avb Oelgershausen. Die Pläne zur Dorfplatzgestaltung in Oelgershausen, Hainchen und Irmgarteichen gaben gestern im Netphener Bauausschuss noch einmal Grund zur Diskussion. »In Aufruhr« befinden sich laut Ortsvorsteher Klaus Simmich die Anlieger der Straße »Auf der Schütze«, die im vorderen Teil in den Dorfplatz mit einbezogen werden soll. Dann gilt sie als ausgebaut, und in Oelgershausen würden erstmalig Anliegerbeiträge für den Straßenausbau fällig. Alle anderen Fahrwege im Dorf zählen noch als nicht ausgebaute Wirtschaftswege.

Insofern bestätigte Baufachbereichsleiter Erwin Rahrbach gestern die Sorge der beiden Anlieger, die nach einer ersten Hochrechnung von Kämmerer Heinz Joachim Hengstenberg und nach derzeitiger Planung jeweils mit Beträgen in der Größenordnung von 6000e herangezogen werden würden: »Die Sache ist sicherlich beitragspflichtig.« Die Verwaltung werde jedoch den Kontakt mit den Betroffenen suchen, und dann sei es letztlich eine politische Frage, ob man trotz der Widerstände die Maßnahme durchsetzen wolle oder nicht.

Simmich wies auf den noch intakten Zustand der Teerdecke hin. Ohne das öffentliche Interesse an einem schön gestalteten Platz würde die Straße sicher nicht ausgebaut. »Die Straße ist in Ordnung«, stellte auch Manfred Heinz (SPD) fest. Zudem seien die Anlieger auch landwirtschaftlich tätig und könnten an einer Pflasterung der Straße kaum interessiert sein. Er riet dazu, das Ganze im Ort noch einmal zu diskutieren. Bernd Melchert (CDU) holte noch weiter aus: »Da einen Dorfplatz hinzumachen, ist das Unmöglichste, was es überhaupt gibt.« Dazu noch die Beitragspflicht – »Das können wir nicht machen.«

Die Idee komme direkt aus der Dorfbevölkerung, stellte Rahrbach dagegen fest. Die Pläne seien in Bürgerversammlungen vorgestellt »und grundsätzlich begrüßt worden« – auch vom landwirtschaftlich tätigen Anlieger, sagte Bürgermeister Rüdiger Bartsch. Außerdem stehe der Dorfplatz regelmäßig bei Regen unter Wasser und sei damit eben nicht so in Ordnung, wie er bei gutem Wetter erscheine.

Als weniger problematisch erwiesen sich die anderen beiden Dorfplatz-Pläne. Karl Gräbener (CDU) berichtete, in Hainchen gehe es vor allem darum, den »sehr überalterten Brunnen« zu entfernen und die Pflasterung des bestehenden Platzes an das Dorfbild anzupassen. Diese Maßnahme führt, wie berichtet, die Prioritätenliste an. Ihr Schlusslicht und auch die teuerste Maßnahme ist die Umgestaltung des Dorfplatzes in Irmgarteichen. »Wir wollen gerne an letzter Stelle bleiben«, gab sich Paul Legge (CDU) überraschend selbstlos. Das Dorfparlament habe beschlossen nach Wegen zu suchen, wie sich die Kosten für die Umgestaltung noch senken ließen. Prof. Dr. Heinz Dieter Lutz (Wählerbund) sah vor diesem Hintergrund nur das Konzept für Hainchen als so realisierbar an. Dennoch nahm er, wie alle anderen auch, die bisherigen Pläne zustimmend zur Kenntnis.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen