»Bienvenue à Netphen!«

Austauschschüler der Realschule beim Bürgermeister

matz Netphen. »Bienvenue à Netphen! Ein herzliches Willkommen unseren Gästen aus Ecouen.« Das rief gestern Bürgermeister Rüdiger Bartsch den französischen Schülerinnen und Schülern mit ihren Lehrerinnen Martine Leroy und Johanna Israël im Heimatmuseum zu, die seit Sonntag und noch bis Sonntag im Rahmen des alljährlichen Austauschs die Realschule am Kreuzberg besuchen. Es ist bereits das fünfte Mal, dass Schüler des Collège St. Therese, einer privaten, katholischen Schule am Rande von Paris die Kleinstadt besuchen.

»Ich begrüße euch hier und nicht in der guten Ratsstube, weil unser Rathaus gerade umgebaut wird«, erläuterte Bartsch. Er hoffe, dass die Franzosen hier etwas Deutsch lernen würden. »Ich habe nämlich gehört, dass Deutsch als zweite Fremdsprache bedauerlicherweise zurückgeht.« Gerade wegen der engen Verbundenheit und Zusammenarbeit der beiden Nachbarländer seit dies besonders schade. Bartsch: »Daher ist es wichtig, dass die Realschule am Kreuzberg solch einen Austausch anbietet.«

»Wie ihr sicherlich schon bemerkt habt, oder noch bemerken werdet, hat sich in Netphen viel verändert«, berichtete der Bürgermeister von den einzelnen Projekten. »Wenn ihr im nächsten Jahr wiederkommt, ist noch eine Wildschweinfamilie mit dem Netpher Wappentier, dem Keiler, hinzugekommen.«

»Solch ein Austausch ist nur möglich, weil viele dazu beitragen«, schloss Bartsch. »Das freut auch mich. Dadurch entstehen Freundschaften und Beziehungen zwischen den Jugendlichen werden vertieft.« Dafür bedankte er sich bei den Lehrern der Fachschaft Französisch, Ricarda Gümbel und Ulrich Gräler, Schulleiter Norbert Bleischwitz und vor allem bei den Eltern, die durch ihre Gastfreundschaft wesentlich zum Gelingen des umfangreichen Programms beitragen.

Apropos Programm: Das hat für die Schülerinnen und Schüler aus Ecouen eine Menge zu bieten. So haben sie eine Stadtrallye und einen Besuch in Siegen schon hinter sich. Zwischendurch ist immer wieder gemeinsamer Unterricht angesagt, um das deutsche Schulsystem kennen zu lernen. Heute folgt ein ganztägiger Ausflug nach Bonn und Köln, am Samstag ein ganzer Tag mit den Gastfamilien. Bartsch: »Ich hoffe, dass ihr dann dem Maimarkt einmal einen Besuch abstattet.«

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen