CDU mit zwei Spitzenkandidaten

Gräbener und Bartsch wollen 2004 Bürgermeister werden / Mitglieder wählen im Februar

avb Netphen. Zwei Spitzenkandidaten wollen die CDU Netphen im Herbst 2004 als Bürgermeister-Kandidaten in den Wahlkampf führen. Im Rahmen einer turnusgemäßen Vorstandssitzung des CDU-Stadtverbands erklärten am Montagabend sowohl Vorsitzender Klaus Gräbener als auch Bürgermeister Rüdiger Bartsch ihre Kandidatur. Damit begannen die Vorbereitungen für die nächste Kommunalwahl.

Laut Pressemitteilung nahm der Vorstand die Doppel-Kandidatur als Zeichen dafür, dass die CDU mit dem Bürgermeister und dem Parteivorsitzenden »mindestens über zwei profilierte Persönlichkeiten verfügt, denen man die Führung der Stadt auch in schwierigen Zeiten anvertrauen kann«. Allerdings will die Stadtverbandsführung bald Klarheit über ihren neuen Frontmann haben: Bei der nächsten Mitgliederversammlung am 19. Februar soll das Plenum sich mehrheitlich zwischen Bartsch und Gräbener entscheiden. Beide Kandidaten wurden aufgefordert, innerhalb der nächsten 14 Tage ihre Vorstellungen für die zukünftige städtische Entwicklung in einer Sonderausgabe des Mitgliederheftes »schwarz auf weiß« zu veröffentlichen.

Bürgermeister Rüdiger Bartsch, der die junge Stadt seit 1999 hauptamtlich als Verwaltungschef führt, möchte seine Arbeit weitere fünf Jahre lang fortsetzen – weiter sagte er gestern nichts. Der 59-Jährige war vorher beim Landesbetrieb Straßenbau beschäftigt und wirkte fünf Jahre lang als ehrenamtlicher Bürgermeister. Im repräsentativen Bereich setzte er einen Schwerpunkt. Klaus Gräbener hat Verwaltungswissenschaften studiert und arbeitet seit 14 Jahren bei der Industrie- und Handelskammer (IHK), seit zehn Jahren als Geschäftsführer. Als solcher führt der 42-Jährige auch das Berufsbildungszentrum (bbz) in Geisweid. Den CDU-Vorsitz übernahm er im Oktober 2000 und brachte einigen Schwung in die Basisarbeit der Partei, was sich in mehreren Grundsatzpapieren zu politischen Kernthemen niederschlug.

Gräbener sieht die politische Arbeit in seiner Heimatstadt als Leidenschaft, die er gerne zum Beruf erheben möchte. Die geleistete Grundsatzarbeit will er als Verwaltungschef umsetzen. »Ich bin überzeugt, dass ich dafür gute Grundlagen mitbringe«, sagte er gestern. Er sei jedoch an einem fairen Miteinander interessiert und habe Bartsch bereits vor mehreren Wochen von seinem Vorhaben informiert, bevor die Kandidatur am Montag erstmals im Partei-Vorstand zur Sprache gekommen sei. Nun werde die Mitgliederversammlung über den weiteren Weg entscheiden. »Eine Wahl ist das demokratischste Instrument, was wir haben.« Wenn er im Februar als Kandidat unterliege, wolle er jedoch im Stadtrat mitarbeiten, kündigte Gräbener an.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen