SZ

Salchendorfer spenden für Menschen im Ahrtal
„Der Freie Grund hilft“

Dass so viel Holz zusammenkommen würde – damit hatte
anfangs niemand gerechnet.
2Bilder
  • Dass so viel Holz zusammenkommen würde – damit hatte
    anfangs niemand gerechnet.
  • Foto: Kay-Helge Hercher
  • hochgeladen von Michael Sauer

kay Neunkirchen-Salchendorf. Geradezu sprichwörtlich ist die Hilfsbereitschaft der Siegerländer. Sie haben ein Gespür dafür, was Menschen brauchen, die gerade in Not sind. Jetzt steht der Winter vor der Tür – die Tage und Nächte werden kälter. In vielen Häusern entlang der Ahr sind die Heizungsanlagen zerstört. Eine spontane Brennholz-Spendenaktion aus dem nördlichen Siegerland wurde schon für die Flutopfer gestartet.

Dort hatten vergangenes Wochenende großherzige Menschen aus dem Raum Kreuztal 100 Kubikmeter Holz nach Antweiler gebracht, einem 600-Seelen-Ort, dessen Bewohner schwer von der Flutkatastrophe betroffen sind. Alltag wird in der betroffenen Region noch lange nicht eintreten. Die Menschen sind mit dem Wiederaufbau oder der Sanierung ihrer Häuser beschäftigt.

kay Neunkirchen-Salchendorf. Geradezu sprichwörtlich ist die Hilfsbereitschaft der Siegerländer. Sie haben ein Gespür dafür, was Menschen brauchen, die gerade in Not sind. Jetzt steht der Winter vor der Tür – die Tage und Nächte werden kälter. In vielen Häusern entlang der Ahr sind die Heizungsanlagen zerstört. Eine spontane Brennholz-Spendenaktion aus dem nördlichen Siegerland wurde schon für die Flutopfer gestartet.

Dort hatten vergangenes Wochenende großherzige Menschen aus dem Raum Kreuztal 100 Kubikmeter Holz nach Antweiler gebracht, einem 600-Seelen-Ort, dessen Bewohner schwer von der Flutkatastrophe betroffen sind. Alltag wird in der betroffenen Region noch lange nicht eintreten. Die Menschen sind mit dem Wiederaufbau oder der Sanierung ihrer Häuser beschäftigt.

Kreuztaler spenden Holz an Hochwasseropfer

Zeitgleich wurde man auch im südlichen Siegerland aktiv. Edgar Kreutz von der Waldgenossenschaft Salchendorf war bereits mehrfach vor Ort, um Hilfe zu leisten Auf Facebook stieß er schließlich auf die Aktion „Wärme fürs Ahrtal“. Klaus Joerißen, Vorsitzender der Waldgenossenschaft Salchendorf, von Kreutz auf die Aktion angesprochen, war direkt Feuer und Flamme. Er setzte sich mit den anderen Genossenschaften in der Großgemeinde Neunkirchen in Verbindung und bat um Holzspenden für die Menschen im Ahrtal. Und das mit Erfolg – gut 450 Festmeter Holz wurden angeliefert.

Salchendorfer spenden für Menschen im Ahrtal: Über 50 Freiwillige 

Unter dem Motto „Der Freie Grund hilft“ schlossen sich im weiteren Verlauf verschiedene Waldgenossenschaften, Privatpersonen und Unternehmen zusammen. Dann wurden in einer Mammutaktion auf einem Platz vor dem Salchendorfer Schwimmbad Fakten geschaffen. Aus allen Ortschaften des Freien Grundes waren bereits um kurz vor 7 Uhr Traktoren, Spalter, Förderbänder und was sonst noch dazu gehört bei der Arbeit.

Edgar Kreutz und Florian Nies leiteten die Organisation vor Ort. Unter ihrer Regie sägten, hackten und spalteten über 50 Freiwillige die Holzspende in gebrauchsfertige Stücke. Der Salchendorfer Waldgenosse Klaus Joerißen zeigte sich im Gespräch mit der Siegener Zeitung begeistert von der Welle der Hilfsbereitschaft: „Das Besondere ist, dass auch in heutigen ,egoistischen’ Zeiten Hilfe geleistet wird, wenn Not am Mann ist.“

Salchendorfer spenden für Menschen im Ahrtal: Aktion dauert an

Bereits am Sonntag wurden die ersten Holzlieferungen nach Dernau, Heimersheim und Altenburg gebracht. Eine Kontaktperson vor Ort übernimmt die Verteilung des Holzes, das entweder zu den Flutopfern geliefert wird oder auch abgeholt werden kann.

Bearbeitet wurde das Holz auf einem Platz vor dem Salchendorfer Schwimmbad.
  • Bearbeitet wurde das Holz auf einem Platz vor dem Salchendorfer Schwimmbad.
  • Foto: Kay-Helge Hercher
  • hochgeladen von Michael Sauer

„Es fehlen einem wirklich die Worte“, ließ sich Initiator Edgar Kreutz ein. „Man hat nur einmal gefragt, und die Leute waren sofort zur Stelle, um für die gute Sache was zu tun“, erklärte er voller Begeisterung. Es sei unglaublich, was von allen Helfern geleistet wurde, ergänzte er. Alles sei super gelaufen, und es habe niemand damit gerechnet, dass diese Menge an Holz zu bewältigen gewesen wäre.

Man hat nur einmal gefragt, und die Leute waren sofort zur Stelle, um für die gute Sache was
zu tun.
Edgar Kreutz
Waldgenossenschaft Salchendorf

Die Holzlieferungen von Sonntag werden nicht die letzten gewesen sein. Auch dieses Wochenende machen sich die Helfer auf den Weg, um weiteres Brennmaterial ins Katastrophengebiet zu bringen.

Laut einer EU-Auswertung leben entlang der Ahr gut 56.000 Menschen. Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Rheinland-Pfalz geht von insgesamt 42.000 Betroffenen aus, von denen über 17.000 Menschen ihr Hab und Gut verloren haben oder die immense Schäden zu beklagen haben. Mindestens 467 Gebäude wurden von der Flut mitgerissen, darunter 192 Wohnhäuser. Von den entlang der Ahr stehenden 4200 Gebäuden sind nach Schätzungen mehr als 3000 beschädigt worden.
Drei Monate ist die katastrophale Flut nun her, bei der über 130 Menschen ums Leben kamen. Binnen 24 Stunden fielen in der Nacht vom 14. auf den 15. Juli in Teilen von Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen mehr als 100 Liter Regen pro Quadratmeter. Die Folgen waren verheerend.

Dass so viel Holz zusammenkommen würde – damit hatte
anfangs niemand gerechnet.
Bearbeitet wurde das Holz auf einem Platz vor dem Salchendorfer Schwimmbad.
Autor:

Kay-Helge Hercher (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen