Dreifachspaß und Kummerfalten

Von Pflasterbelägen und einem (un-)westfälischen Maibaum

ph Netphen. Drei Mal 29000 = 87000 e, hatte Bauausschuss-Vorsitzender Helmut Buttler (SPD) rasch zusammengerechnet. So viel koste also der »Dreifachspaß«. Er meinte damit die Dorfplätze in Hainchen, Irmgarteichen und Oelgershausen, deren beabsichtigte Gestaltung zwischenzeitlich endgültig mit dem Amt für Agrarordnung abgestimmt worden ist.

Den jeweiligen Konzeptionen stimmte der Ausschuss gestern Abend zu, wenngleich nicht ganz ohne Murren. Und das rührte sich insbesondere aus Richtung Hainchen. Soll doch, um Kosten zu drücken, Beton- statt Natursteinpflaster Verwendung finden. Ersparnis: 7000 e. Ortsvorsteher Franz Kringe hatte einen Hals: »Wenn ich sehe, was in Netphen für Geld ausgegeben wird...« Bei Erfolgen in Dorfwettbewerben schritten die Kommunalpolitiker mit stolz geschwellter Brust daher, aber fernab vom Rampenlicht nehme man kurzerhand solch eine Umwandlung vor. Er mochte gar daran denken, dass Hainchen für den Maibaum schon einmal Punktabzug kassiert habe, weil der nicht westfälisch genug geraten sei. Wie dem auch sei, der Kostenanschlag liegt nunmehr bei 29000 e.

Auf die gleiche Größenordnung – statt vormals 84000 e – bringt es jetzt Irmgarteichen. Dort soll das Pflaster weitgehend beibehalten werden. Gleiches gilt für den Brunnen. Neu gestaltet werden sollen unter anderem die Infotafel und die Sitzanlage. Offenkundige interne Vorberatungen im »Dorfparlament« veranlassten Paul Legge (CDU) zu folgender Rechnung: Die Hälfte der Kosten trage das Amt für Agrarordnung. Von dem verbleibenden städtischen Anteil – 14500 e – sei die Dorfgemeinschaft vermutlich in der Lage, ein Drittel bis zur Hälfte in Eigenleistung zu bewältigen. Als Gegenleistung erwartete Legge ein Vorrücken auf Platz 2 in der Prioritätenliste. Der Hauptausschuss hatte Irmgarteichen seinerzeit auf Rang 3 hinter Hainchen und Oelgershausen gesetzt.

In Oelgershausen wurde die Straße »Auf der Schütze« aus der Maßnahme herausgenommen. Vergrößert werden soll die Ausbaufläche im Kreuzungsbereich »Vorm Seifchen«.

Apropos Netphen-Mitte: Bei jeweils zwei Gegenstimmen und Enthaltungen brachte der Bauausschuss den nächsten Gestaltungsabschnitt im Einkaufszentrum auf den Weg. Dieser bezieht sich auf die Fußgängerzone von der Passage zum Hufeisenparkplatz bis hinter den ehemaligen Rewe-Markt sowie auf die Verbindung vom Neumarkt zur Lahnstraße. Geschätzte Kosten: ca. 170000 e. Um in den Genuss eines erwarteten Landeszuschusses über knapp 62000 e gelangen zu können, muss der Rat einen entsprechenden Durchführungsbeschluss treffen.

Mahnend den Finger hob Annette Scholl (SPD). Mit Blick auf die prekäre Finanzlage riet sie, das Projekt zu schieben, »bis wir uns das leisten können«. Wer A sage, müsse auch B sagen, konterte Paul Legge. Jetzt, da man einmal angefangen habe, müsse man das Vorhaben auch durchziehen, und zwar ganz und nicht halb. Zumal ein Warten noch eine ganz andere Gefahr in sich berge: Wer wisse denn schon, ob in drei, vier Jahren überhaupt noch Zuschüsse flössen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen