Einzelhandel bleibt verhalten

Globus zufrieden / Bäcker spüren Konkurrenz / Kundenfrequenz lässt Wünsche offen

avb Netphen. Das Netphener Einkaufszentrum wird immer weiter umgebaut in der Hoffnung, damit die Kaufkraft wieder zurück in den Kernort zu bringen. Vor zwei Monaten eröffnete mit dem Globusmarkt der beschworene »Frequenzbringer«. Die Stimmung im Einzelhandel ist allerdings immer noch verhalten.

Dr. Stephan Becker, Geschäftsführer der Firma Kaiser&Kellermann, ist mit dem Start des Globusmarkts hoch zufrieden: »Ich hoffe, die Netphener sind es auch«, sagte er. Manches müsse sich im Ablauf noch einspielen, insgesamt gehe man jedoch »stimmungsfroh ins Weihnachtsgeschäft. Die Erwartungen haben sich mehr als erfüllt.« »Eigentlich ganz zufrieden« zeigte sich auch Heike Klappert vom Sporthaus Wüst. Das erklärte sie sich auch mit der Vergrößerung und Attraktivierung ihres Fachgeschäfts.

»Wir brauchen den Globus als Anziehungspunkt«, zeigte sich Juwelier Gerd Stettner weiter überzeugt. Zwischen dem neuen Kaufhaus und dem Aldi-Markt gehe der Betrieb hin und her. Ob der Einzelhandel insgesamt davon profitiere, wollte er noch nicht abschätzen. Die allgemein schlechte Situation überlagere solche möglichen Effekte.

Schwer haben es die Bäcker im Zentrum bekommen: Mit einer Hesse-Filiale unter dem Globus-Dach, Bäckerei Eling am Neumarkt und einer Debus-Theke an der Lahnstraße ist der Wettbewerb ohnehin groß. Hinzu kommt der neue »SB Spar-Back« im verkleinerten »Frische-Eck« am Hufeisenparkplatz. Dort gibt es Brötchen und Backwaren an der Selbstbedienungstheke für fast den halben Preis. Martinus Eling hat schon reagieren müssen und zwei Arbeitsplätze abgebaut. Er kann auch bei der Kundenfrequenz keinen Aufschwung durch den großen »Magneten« im Zentrum erkennen: »Etwas weiter abgelegenen Geschäften bringt der Globus nichts«, sagt er – und zählt dazu auch schon den Neumarkt.

»In keinster Weise erfüllt« sieht auch Thomas Hammer seine Erwartungen. Er führt seit April den Hermes-Fleischmarkt mit Imbiss und Brot-Theke an der Lahnstraße. Im Fleischverkauf seien ihm die Stammkunden treu geblieben. Das erhoffte Mehr an Kunden sei jedoch ausgeblieben. Zu schaffen mache ihm auch die Parkplatz-Situation – für die Lahnstraßen-Geschäfte ist der Wegfall der Stellplätze durch die neue Baugrube an der Ecke zur Amtsstraße spürbar. Viele Kunden mieden daher das Netphener Zentrum und führen weiterhin nach Deuz.

»Wir werden es schon irgendwie überleben«, kommentierte Manfred Aasmann die Situation. Die Umsätze blieben »im Keller«, Globus habe sich »nicht als der großer Reißer« erwiesen, aber die Post-Agentur liefe gut: »Das ist unser Plus.« Erleichtert zeigte er sich auch über den Ratsbeschluss, dass der Schlängelweg zwischen Fußgängerzone und Lahnstraße auch bei der Umgestaltung im kommenden Jahr erhalten bleiben soll.

Horst Weinaug hatte gleich den Sprung nach vorn getan und sein Fachgeschäft an der Lahnstraße um eine kleine Zeitschriften- und Lotto-Filiale im Globusmarkt ergänzt. Dort laufe das Geschäft »zufrieden stellend«, meinte er, oben habe es vielleicht ein wenig nachgelassen. Nach zwei Monaten sei es für ein Urteil aber eigentlich noch zu früh, daher falle das seine neutral aus.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen